NEWS

Waelzholz erwirbt die Friedrich Gustav Theis Kaltwalzwerke GmbH

Waelzholz

Waelzholz erwirbt die Friedrich Gustav Theis Kaltwalzwerke GmbH

Die Waelzholz Gruppe schließt einen Vertrag zur Übernahme der Theis Kaltwalzwerke, wie heute bekannt wurde. Für Waelzholz ist die geplante Übernahme der Theis Kaltwalzwerke mit einer jährlichen Absatzmenge von mehr als 70.000 t eine wichtige strategische Entscheidung. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. lesen

11 g leichte Stahlteilchen sorgen beim Autofahren für gute Sicht

Thyssenkrupp

11 g leichte Stahlteilchen sorgen beim Autofahren für gute Sicht

Ohne Licht keine Sicht – das weiß jeder Autofahrer. Doch kaum einer ahnt, dass für optimales Abblendlicht ein nur 11 g leichtes Teilchen sorgt. Es wird als Strahlenkranzblende bezeichnet und von der Hühoco GmbH in Wuppertal millionenfach produziert. Das Ausgangsmaterial dafür kommt seit 20 Jahren aus dem Stahlbereich von Thyssenkrupp. lesen

Martin erhöht seine Attraktivität als Zulieferer mit zertifiziertem QM-System

Georg Martin

Martin erhöht seine Attraktivität als Zulieferer mit zertifiziertem QM-System

Mit der erfolgreichen Zertifizierung nach der EN 9100:2009 hat die Georg Martin GmbH vor wenigen Tagen ihre Attraktivität als Zulieferer für die Luft- und Raumfahrt-Industrie um einen entscheidenden Faktor gesteigert. „Wir verfügen damit nun in unseren beiden zentralen Geschäftsfeldern Zwischenlagen und Umformtechnik über ein Qualitätsmanagement mit Aerospace-Zertifizierung“, sagt Firmenchef Christoph Martin. lesen

Edelstahl aus Dillenburg für Wolkenkratzer in China

Outokumpu

Edelstahl aus Dillenburg für Wolkenkratzer in China

Outokumpu hat 1000 t Edelstahl der Sorte Supra 316L/4404 für den Hauptsitz der China Resources Group in China bereitgestellt. Dieser 392,5 m hohe Wolkenkratzer wird aktuell gebaut und soll bis 2018 fertiggestellt sein. Der Edelstahl aus dem Outokumpu Kaltwalzwerk in Dillenburg wurde in Deco Linen Oberflächenausführung gefertigt und geliefertl, wie das Unternehmen mitteilt. lesen

Werkstoffwoche: Zukunftsmaterialien für die Industrie

Werkstoffwoche Dresden

Werkstoffwoche: Zukunftsmaterialien für die Industrie

Vom 27. bis zum 29. September tagen in Dresden die Werkstoffexperte. Es wird sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich neuer Materialien ausgetauscht. Für die vom Stahlinstitut VDEh und der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e. V. (DGM) organisierte Veranstaltung ist die sächsische Landeshauptstadt nach der Premiere im Jahr 2015 erneut Gastgeberstadt. lesen

Präzisionspressenlinie steht auf geschweißte Grundplatten nach Maß

Schuler / Jebens

Präzisionspressenlinie steht auf geschweißte Grundplatten nach Maß

Der Pressenbauer Schuler baut Turn-Key-Anlagen zum Schmieden und Walzen von Monoblock-Eisenbahnrädern. Für die Fertigung der Pressengestellplatten mit Stückgewichten bis 48 t nutzt Schuler die Spezialkompetenz von Jebens. Die Korntaler sind nämlich auf besonders groß und besonders schwer spezialisiert. lesen

Sonderstahl entpuppt sich in zweifacher Hinsicht als einschneidend

Thyssenkrupp und Jäkel

Sonderstahl entpuppt sich in zweifacher Hinsicht als einschneidend

Messer und ander klingenartige Schneidwerkzeuge, die in Landmaschinen oder auch dem heimischen Rasenmäher ihren Dienst tun gehören durchaus zu den ausgefeilten Komponenten dieser Sparte. Dennoch konnte ein Landtechnik-Zulieferer mit einem „Stahlriesen“ für mähoptimalere Schnittwerkzeuge sorgen. lesen

Deutsche Lochbleche in Teleskopladern

Graepel

Deutsche Lochbleche in Teleskopladern

Verkaufserfolg für den Zulieferer Graepel: Alle Teleskoplader des Branchenriesen Bobcat, für den EU-Markt im französischen Pontchateau gefertigt, werden mit den bionischen Lüftungsgittern des deutschen Herstellers ausgestattet, wie das Unternehmen mitteilt. lesen

Zuliefererindustrie fordert sicheren Investitionsrahmen

Hannover Messe 2017/ Jahresbilanz 2016

Zuliefererindustrie fordert sicheren Investitionsrahmen

Die Arbeitsgemeinschaft der Zuliefererindustrie (Argez) zieht bei einer Pressekonferenz auf der Hannover Messe eine positive Bilanz für das Jahr 2016, warnt vor der Rückkehr des Protektionismus und mahnt ein Umdenken beim Thema EEG-Umlage an. lesen

Stahlindustrie: Umfeld weiterhin von wachsenden Unsicherheiten geprägt

Hannover Messe 2017

Stahlindustrie: Umfeld weiterhin von wachsenden Unsicherheiten geprägt

Globale Strukturprobleme, eine unzureichende europäische Außenhandelspolitik sowie drohende Belastungen durch den EU-Emissionsrechtehandel bestimmen das Umfeld der Stahlindustrie in Europa. Zusätzlich bereiten mögliche Folgen der künftigen US-Handelspolitik immer größere Besorgnis, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl anlässlich der Hannover Messe mitteilt. lesen