Dürr

Dürr Ecoclean lieferte 100. Eco C Flex an süddeutschen Automobilhersteller

| Redakteur: Frauke Finus

Die mit einer Sonderlackierung versehene 100. Eco C Flex wird bei der BMW Group im Motorenwerk Steyr in einer Fertigungslinie für Benzinmotoren eingesetzt.
Die mit einer Sonderlackierung versehene 100. Eco C Flex wird bei der BMW Group im Motorenwerk Steyr in einer Fertigungslinie für Benzinmotoren eingesetzt. (Bild: Dürr)

Im 100. Jahr ihres Bestehens orderte die BMW Group 2016 die 100. Reinigungsanlage Eco C Flex bei Dürr Ecoclean. Das Jubiläumsexemplar der flexiblen Roboterzelle ist Bestandteil eines „Dreierpacks“ und mit einer Sonderlackierung ausgestattet. Die Anlagen werden seit Anfang Mai 2017 in der Serienproduktion im Motorenwerk Steyr eingesetzt, wie die Unternehmen mitteilen.

Die erste Eco C Flex für die Reinigung und Entgratung von Motorenkomponenten ging bei der BMW Group 2005 an den Start. Elf Jahre später, dem Jahr, in dem das Unternehmen den 100. Jahrestag seiner Gründung feierte, erfolgte die Bestellung für die 100. Reinigungsanlage dieses Typs im Rahmen eines größeren Auftrags. Das Jubiläumsexemplar gehört der dritten Generation der flexiblen Roboterzellen von Dürr Ecoclean an und wurde mit zwei weiteren Eco C Flex 3L-Anlagen Anfang Mai 2017 im Motorenwerk Steyr in Betrieb genommen. Die an die neuesten BMW-Spezifikationen zur technischen Sauberkeit angepassten Reinigungssysteme ersetzen in einer Fertigungslinie für Benzinmotoren die bisher eingesetzten Transferanlagen, heißt es weiter.

Optik mit Sonderlackierung

Neben einer anlassbezogenen Sonderlackierung hat sich die BMW Group bei den neuen Eco C Flex 3L-Anlagen für den von Dürr Ecoclean entwickelten Scara-Manipulator als Handlingsystem entschieden. Der robuste Roboter wurde nach Unternehmensangaben speziell für den Einsatz in Reinigungsanlagen konzipiert und überzeugte unter anderem durch seine neuartige Steuerung: Statt der sonst üblichen eigenständigen Robotersteuerung lassen sich Scara-Manipulator und Reinigungsanlage der Eco C Flex 3L mit nur einer CNC-Steuerung betreiben, wie es heißt. Dies vereinfacht und beschleunigt die Programmierung, Wartung und Instandhaltung der Gesamtanlage.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44708526 / Oberflächentechnik)