J. Schmalz

Empfindliche Werkstücke sicher handhaben

| Redakteur: Frauke Finus

Flächengreifsystem FXP mit Schutzüberzug für die schonende Handhabung empfindlicher Werkstücke.
Bildergalerie: 1 Bild
Flächengreifsystem FXP mit Schutzüberzug für die schonende Handhabung empfindlicher Werkstücke. (Bild: Schmalz)

Der Transport von Gütern mit sensibler Oberfläche erfordert sprichwörtlich ein feines Händchen. Die J. Schmalz GmbH hat für ihre Vakuum-Flächengreifsysteme FXP/FMP deshalb einen speziellen Überzug entwickelt. So lässt sich beispielsweise auch Glas oder Blech mit sensibler Beschichtung schonend und ohne Kratzer greifen. Mit dem Schutzüberzug aus Spezialgewebe kann das Greifsystem auch in Reinraum-Anwendungen eingesetzt werden, wie Schmalz mitteilt.

Die integrierte Ventiltechnik der Flächengreifsysteme und der weiche, anpassungsfähige Dichtschaum mit kleinen Saugzellen ermöglichen eine schonende Handhabung von Werkstücken mit unterschiedlichen Formen und Größen, wie das Unternehmen mitteilt. Statten Betreiber ihre Flächengreifsysteme FXP/FMP zusätzlich mit dem neuen Schutzüberzug aus, können sie zum Beispiel dünnes Displayglas entlang der gesamten Montagelinie ohne Beschädigung transportieren, heißt es weiter. Werkstücke mit beschichteten und polierten Oberflächen lassen sich ebenfalls kratzerfrei handhaben. Die Flächengreifsysteme mit dem Spezialgewebe sind zudem für den Einsatz in Reinraumklassen 2 bis 6 zertifiziert.

Die Grundfläche des Greifers aus Schaum mit kleinen Vakuum-Kammern verteilt die erforderliche Saugkraft gleichmäßig auf das zu hebende Teil – in Kombination mit dem Spezialgewebe besonders materialschonend. Im Vergleich zu anderen Saugverfahren können bei einem Flächengreifer mit Schaum keine Scherkräfte durch schräg stehende Saugerlippen entstehen, heißt es. Dies verhindere die Relativbewegung zwischen Saugerlippe und Oberfläche: Der Kunststoff „rubbele“ beim Ansaugvorgang nicht über das Werkstück und könne dadurch keinen Abrieb verursachen.

Der Anwender profitiert nach Unternehmensangaben von einem leicht zu bedienenden und wartungsfreundlichen System. Verschmutzte Schutzüberzüge lassen sich durch eine trennbare Klebeverbindung einfach und schnell austauschen, heißt es. Das definierte Lochbild der Gewebeschicht erlaubt eine stets ausreichende Luftdurchlässigkeit. Dies sorge für hohe Prozesssicherheit und bestmöglich angepassten Oberflächendruck.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44546205 / Automatisierung)