Multisensor Koordinaten-Messtechnik

Ersatz für Mehrstellen-Messeinrichtungen und Lehren

Bereitgestellt von: Werth Messtechnik GmbH / R. Christoph, D. Ferger, U. Lunze

An Mehrstellen-Messeinrichtungen stören hohe Kosten für Fertigung, Instandhaltung und entsprechender Kalibrierung.

Die Multisensor Koordinatenmesstechnik, in Verbindung mit modernsten Softwarepaketen, hat sich heute zu einem wichtigen Werkzeug zum rationellen Ersatz vorgenannter Lösungen entwickelt. Moderne Antastverfahren zur Erfassung der Bauteilgeometrie wie das mechanisch berührende oder optisch berührungslose Messen eröffnen der Koordinatenmesstechnik in Verbindung mit der entsprechenden Software zur Steuerung, Bildverarbeitung und Auswertung neue Anwendungen. Beispiele sind hierfür die Formmessung mittels Koordinatenmessgeräten und das Messen von Maß-, Form- und Lageabweichungen von komplexen, aus mehreren einzelnen Flächen oder Konturen zusammengesetzten Bauteilgeometrien.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 28.03.07 | Werth Messtechnik GmbH / R. Christoph, D. Ferger, U. Lunze

Anbieter des Whitepaper

Werth Messtechnik GmbH

Siemensstr. 19
35394 Gießen
Deutschland