Graepel

Für den Brandschutz: Spindeltreppe errichtet

| Redakteur: Frauke Finus

Spindel-Wendeltreppe für den Feuerschutz: Die oberen Geschosse sind über separate Podeste angeschlossen.
Bildergalerie: 2 Bilder
Spindel-Wendeltreppe für den Feuerschutz: Die oberen Geschosse sind über separate Podeste angeschlossen. (Bild: Graepel)

Über sieben Geschosse erstreckt sich eine Spindeltreppe, die der Hersteller Graepel für ein Objekt in Wolfsburg gefertigt hat. Sie wurde als Fluchttreppe für den Brandschutz installiert.

Der Bauzulieferer Graepel fertigte nach eigenen Angaben die Treppe nach eigenem Entwurf inklusive Statik binnen weniger Wochen im Werk Seehausen in der Altmark. Die modulare Konstruktion wiegt nur etwa 3,2 t und besteht aus feuerverzinktem Stahl. Ausgelegt ist sie auf 5 kN/m2 Gleichlast, wie es heißt.

Bei Spindeltreppen lassen sich nicht alle Geschosshöhen mit jedem Treppendurchmesser im Rahmen der Vorschriften erreichen. Bei dieser Treppe wurde ein Radius von 800 mm mit 20 Stufen je Windung gewählt, um dem geforderten Schrittmaß zu entsprechen, so der Hersteller. Der verwendete Blechprofilrost des Typs Graepel-Universal bietet eine gute Rutschhemmung und Drainagewirkung sowie eine gelochte Antrittskante. Sein freier Querschnitt beträgt nach Unternehmensangaben rund 19 % (bei Standardrostbreiten). Der Hersteller konnte nach eigenen Angaben damit ein gefälliges Lochbild realisieren, das aus abwechselnd nach oben und unten ausgestanzten Öffnungen mit 8 und 14 mm Durchmesser besteht. Zugleich sei eine Durchsicht nur bedingt gegeben, so dass Sicherheitsrisiken durch Höhenangst im Trittbereich auszuschließen seien. Für das Geländer habe man Einzelrohre mit gerader Füllung gewählt, was den Seitenschutz erhöhe.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44739427 / Umformen)