Eurotech

Grundplatten und Dichtungen von Vakuum-Saugplatten frei kombinieren

| Redakteur: Frauke Finus

Verschiedene Dichtungen mit einer Grundplatte.
Verschiedene Dichtungen mit einer Grundplatte. (Bild: Eurotech)

Werden Vakuum-Saugplatten stark belastet, ist ein Verschleiß unumgänglich. Viele Saugplatten sind auf die Grundplatte vulkanisiert, sodass bei Abnutzung der Dichtung beides gewechselt werden muss, obwohl die Grundplatte an sich weiter verwendet werden kann. Eurotech bietet nun ein Baukastensystem: Viele abnehmbare Dichtungen können mit unterschiedlichen Grundplatten kombiniert werden.

Wenn Dichtungen auf eine Grundplatte vulkanisiert sind, hat man eine Saugplatte, die sich nicht mehr trennen lässt. Sind die Dichtungen verschlissen, entsteht aufgrund der zwei sehr unterschiedlichen Materialien ein Sondermüll. Die Demontage dieser Saugplatten ist zudem mit einem hohen Zeitaufwand verbunden, schildert Eurotech die Ausgangssituation.

Bei den Saugplatten des Vakuumtechnikspezialisten muss die verschlissene Dichtung lediglich von der Grundplatte abgezogen werden, wie das Unternehmen mitteilt. Das dauert wenige Sekunden und eine Neue kann aufgezogen werden. Da Dichtungen nur einen Bruchteil einer kompletten Saugplatte kosten, ist somit auch der Kostenaufwand für den Austausch wesentlich geringer, heißt es weiter. In den Müll wandert nur die kaputte Dichtung. Die Grundplatte wird weiter verwendet. „Das System ähnelt dem von Autoreifen,“ sagt Eurotech-Verkaufsleiter Michael Renger. „Man kommt ja auch nicht auf die Idee, die Felgen wegzuwerfen, wenn die Reifen abgefahren sind.“

Sehr viele Kombinationen möglich

Ein weiterer Vorteil der abnehmbaren Dichtungen ist nach Unternehmensangaben deren Kombinationsvielfalt. Es können Dichtungen aus drei Größenordnungen, mit vier verschiedenen Aufhängungen und einer Vielzahl an unterschiedlichen Materialien miteinander kombiniert werden, zu denen auch die drei Hauptmaterialien NBR schwarz, NBR grau und Silikon gehören. Daraus ergeben sich viele Kombinationsmöglichkeiten, heißt es weiter. „Wenn ein Kunde vulkanisierte Saugplatten verwendet und plötzlich von NBR auf Silikon wechseln will, geht das nicht so einfach“, so Renger. „Durch unser Baukastensystem hat der Kunde allerdings die Möglichkeit sich seine Sauger flexibel zu bestücken und diese bei Bedarf auch schnell zu verändern. Egal ob er eine Dichtung aus einem anderem Material, eine andere Auflagefläche oder sogar beides benötigt: Alte Dichtungen ab, neue drauf!“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44576512 / Automatisierung)