Robotik

Automatisierte Bauteilprüfung

10.05.2011 | Redakteur: Bernhard Kuttkat

Die automatisierte Bauteilprüfeinrichtung besteht aus den Kawasaki-Robotern FS003 N und RS005H. Bild: Kawasaki

Gemeinsam mit Kawasaki Robotics hat die Müller Maschinentechnik eine roboterbasierte Prüfvorrichtung zur flexiblen Kontrolle von unterschiedlichen Teilen entwickelt.

Die automatisierte Bauteilprüfeinrichtung besteht aus den Kawasaki-Robotern FS003 N und RS005H. Ein Roboter stellt die Teile zur Prüfung der ersten Bauteilseite bereit. Der zweite Roboter prüft eine Bohrung des Bauteils und sortiert aufgrund des Ergebnisses die Bauteile. Laut Unternehmen beträgt der Durchsatz pro Minute 70 Teile bei gleichbleibender Qualität.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 370941 / Automatisierung)