Chemetall

Neuer Mediumtemperaturprozess für die Verdichtung von anodisiertem Aluminium

| Redakteur: Stéphane Itasse

Um anodisiertes Aluminium mit weniger Energieaufwand zu verdichten, hat Chemetall das neue Verfahren Gardo Seal 1999 eingeführt.
Um anodisiertes Aluminium mit weniger Energieaufwand zu verdichten, hat Chemetall das neue Verfahren Gardo Seal 1999 eingeführt. (Bild: Chemetall)

Chemetall, eine globale Business Unit des Unternehmensbereichs Coatings von BASF, hat eine neue Generation umweltfreundlicher Verdichtungstechnik für anodisierte Aluminiumoberflächen auf den Markt gebracht. Mit Gardo Seal 1999 können Anwender ihren Prozess bei niedrigeren Temperaturen und mit kürzeren Behandlungszeiten fahren und gleichzeitig eine hohe Oberflächenoptik und -qualität erzielen.

„Unternehmen können mit unserem neuen Verdichtungsprozess sowohl hohe Energieeinsparungen als auch hohe Produktionsraten erzielen“, erläutert Martin Ings, Global Segment Manager Aluminium Finishing bei Chemetall und ergänzt: „Gardo Seal 1999 fördert die Wirtschaftlichkeit und ermöglicht Prozesskosteneinsparungen bei gleichzeitiger Einhaltung moderner Anforderungen im Hinblick auf einen umweltfreundlichen Verdichtungsprozess.“ Ein weiterer Vorteil ist die verlängerte Standzeit der Prozessbäder, wodurch die erforderliche Wassermenge für neue Badansätze verringert werden kann, wie der Hersteller mitteilt.

Das neue Chemetall-Verfahren für die Heißwasservedichtung ist laut Mitteilung ein stabiler Prozess mit einem breiten Verarbeitungsfenster. Mit Gardo Seal 1999 behandelte Oberflächen sind frei von Sealingbelag und erfüllen alle relevanten Qualitätsstandards wie DIN EN ISO 3210. Gardo Seal 1999 ist Reach-konform und nach Qualanod zugelassen, dem Qualitätszeichen für das schwefelsäurebasierte Anodisieren von Aluminium.

Die Verdichtung anodisierter Oberflächen mit Gardo Seal 1999 sorgt für die Licht- und Korrosionsbeständigkeit von anodisierten und farbigen Oberflächen und bewahrt so das Erscheinungsbild über viele Jahre. Neben dem Anodisieren von Aluminium für architektonische Anwendungen eignet sich Gardo Seal 1999 auch für Bau- und Zubehörteile im Innen- und Außenbereich von Fahrzeugen, elektrische Konsumgüter wie Mobiltelefone und Tablets sowie Licht- und Beleuchtungssysteme.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44577221 / Oberflächentechnik)