Speziallangstahl

Schmolz+Bickenbach investiert bei Swiss Steel

| Redakteur: Frauke Finus

Carlo Mischler, CEO von Swiss Steel: „Der Investitionsentscheid ist ein klares Bekenntnis zur Swiss Steel und deren Standort Emmenbrücke.“
Carlo Mischler, CEO von Swiss Steel: „Der Investitionsentscheid ist ein klares Bekenntnis zur Swiss Steel und deren Standort Emmenbrücke.“ (Bild: Swiss Steel)

Schmolz+Bickenbach, Anbieter von Speziallangstahl, teilte Anfang März mit, dass eine Großinvestition bei der Tochtergesellschaft Swiss Steel geplant ist. Für rund 49 Mio. Schweizer Franken werden am Standort Emmenbrücke ein neuer Hubbalkenofen sowie zwei neue Garrett-Haspeln installiert.

Mit der Investition bringt Swiss Steel die Anlagen auf den neuesten Stand der Technik, wie die Unternehmen mitteilen. Das Produktionspotenzial für Speziallangstähle wird um rund 8 % erhöht. Der neue, der Walzlinie vorgelagerte Hubbalkenofen wird es nach Unternehmensangaben erlauben, die im Stahlwerk produzierten Knüppel rascher und mit optimaler Durchwärmung auf die zur Weiterverarbeitung notwendigen Temperaturen zu bringen. Neben einer Leistungssteigerung werden so gleichzeitig die Qualitätsausfälle reduziert sowie substanzielle Energie- und CO2-Einsparungen erzielt, heißt es weiter. Die der Walzlinie nachgelagerten neuen Garrett-Haspeln zum Aufwickeln der gewalzten Produkte erlauben den Ausbau des Ringgewichts auf über 2,2 t von bisher 1,8 t.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist in Etappen geplant. Der Hubbalkenofen wird voraussichtlich in 2019 in Betrieb gehen, die Garrett-Haspeln bereits ein Jahr früher. Vollbetrieb für das Werk wird für Ende 2020 erwartet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44576546 / Zulieferungen)