Federal-Mogul

Guss verbessert Laufwerkdichtungen

14.05.2010 | Redakteur: Josef-Martin Kraus

Die Laufwerkdichtungen werden im Federal-Mogul-Werk Friedberg bei Augsburg hergestellt. Bild: Federal Mogul

Mit der Entwicklung des Gusswerkstoffs Coronit hat Federal-Mogul die Robustheit und Leistungsfähigkeit von Laufwerkdichtungen für Baumaschinen weiter vorangetrieben. Das Ergebnis wurde auf der Bauma 2010 vorgestellt: als Alternative zu konventionellen Dichtungen, die laut Hersteller oft den extremen Anforderungen der Lagerstellen von Lauf-, Stütz- und Umlenkrollen sowie der Naben von Räderlaufwerken und Achsen nicht standhalten.

Bei der Werkstoffentwicklung handelt es sich um einen ledeburitischen Guss mit freien Graphiten, die den Angaben zufolge eine besonders hohe Wärmeleitfähigkeit ermöglichen. Die Werkstoffhärte liegt bei 47 bis 57 HRC. Diese Eigenschaft schütze die Laufwerkdichtungen der Marke Goetze vor Fressern und Riefenbildung und sorge für eine gute Verschleißfestigkeit. Die Laufwerkdichtungen werden im Federal-Mogul-Werk Friedberg bei Augsburg hergestellt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 346914) | Archiv: Vogel Business Media