Missler Software

Softwarebasierte CAD/CAM-Komplettsysteme für den Formenbauer

01.12.2011 | Redakteur: Dietmar Kuhn

Zu den Produktreihen von Missler zählen Top-Solid, Top-Solid-ERP und G-Oelan. Bild: Missler

Missler Software präsentiert auf der Euromold 2011 die Neuheiten der führenden Softwareproduktlinie Top-Solid. Das französische Softwarehaus ist seit fast zehn Jahren Partner der Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau und zeigt seine Produkte in der Halle 8.0, Stand H56. Dort gibt es für Interessenten die neuen Funktionalitäten der Top-Solid-Mold-Software zu sehen.

Als CAD/CAM-Komplettsystem ist die Software für den Formenbauer das ideale Mittel, um ein Werkzeug von der ursprünglichen Planung bis zur Änderung von konstruierten Teilen problemlos zu erstellen. Zu den wichtigsten Punkten der neuen 2011er-Version gehören, wie Missler mitteilt, eine verbesserte Ergonomie, neue Analysehilfsmittel, Verbesserungen der Normkomponenten sowie eine einfache Generierung der Formeinsätze mit einer Verbindung zu Cadmould.

CAD/CAM-Software mit verbesserter Ergonomie

Die verbesserte Ergonomie zeigt sich, wie es weiter heißt, vor allem durch die neue Toolbar, die kontextabhängigen Menüoptionen auf bestimmten Werkzeugkomponenten und durch ein mehrfaches Vergeben von Bauteileigenschaften, die einen schnellen Überblick über das Projekt vermitteln und damit die Produktivität erheblich steigern.

Mit dem neuen Analysehilfsmittel in Top-Solid-Mold können Formenbauer die Formteildicke und die Bauteilfläche für die drei Hauptrichtungen eines Werkzeuges direkt berechnen und darstellen.Verbesserungen von Normkomponenten und Formeinsätzen sorgen durch neue Funktionen für geschlossene Trennflächen. Neue Methoden für die Befestigungen zusammen mit einer verbesserten Anbindung an Top-Solid-Design und daraus die Datenübernahme sind wichtige Optimierungstools für den Formenbauer.

CAD/CAM-Software steigert Produktivität

Cadmould gilt als führendes Simulationssystem für das Spritzgießen. In Verbindung mit Top-Solid-Mold ist Missler auch der Teileanalyse und Kontrolle der konstruierten Bauteile näher gekommen und steigert somit die Produktivität.

Missler Software auf der Euromold 2011: Halle 8, Stand H56

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 388071) | Archiv: Vogel Business Media