Surtec

Entfetten und Konversion im Spritzverfahren

07.09.2009 | Redakteur: Josef-Martin Kraus

Anwendungen sieht von Surtec 609 A Zetaclin sieht der Hersteller bei Stahl-, Aluminium- und Zinkdruckgussteilen sowie bei verzinkten Oberflächen. Bild. Surtec

Zur gleichzeitigen Oberflächenentfettung und -konversion in Einkammer-Spritzanlagen hat Surtec das Produkt Surtec 609 A Zetaclin entwickelt. Im Vergleich zur Phosphatierung wird auf die damit erzeugten keramischen Oberflächeneigenschaften verwiesen, die eine Optimierung des Korrosionsschutzes und der Lackhaftung ermöglichten.

Anwendungen sieht von Surtec 609 A Zetaclin sieht Surtec bei Stahl-, Aluminium- und Zinkdruckgussteilen sowie bei verzinkten Oberflächen. Auf Basis von dreiwertigem Chrom erzeugt Surtec 609 A Zetaclin laut Anbieter einen gleichmäßigen, wenige Nanometer dünnen oxidischen Schutzfilm, der Eigenschaften einer keramischen Oberfläche hat. Dabei wird nicht mit im Bad dispergierten Nanopartikeln gearbeitet, der Schutzfilm wird durch Schichtbildung aufgebaut.

Im Vergleich zu nanokeramischen Schichten ist der silber- bis goldgetönte Oberflächenschutz sichtbar. Dadurch lasse er sich visuell kontrollieren. Surtec 609 A Zetaclin wird auf der Fachmesse Parts2clean in Stuttgart präsentiert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 314861) | Archiv: Vogel Business Media