Otto Bihler

Kontakt-Schweißgerät lässt sich durch Wechselsystem schnell umrüsten

18.03.2010 | Redakteur: Dietmar Kuhn

Das Kontakt-Schweißgerät D1 Quickchange erlaubt ein Umrüsten in Minutenschnelle. Bild: Otto Bihler

Bihler präsentiert auf der Wire 2010 sein neues Kontakt-Schweißgerät D1 Quickchange. Wie der Name schon vermuten lässt, erlaubt es Umrüsten in Minutenschnelle – beispielsweise beim Austausch der Elektroden-Baugruppen in 2 min oder der Wechsel auf eine andere Kontaktgröße in maximal 10 min oder den Komplettumbau von Messer- auf Elektrodenschnitt in nur 15 min.

Anwender profitieren so von minimalen Maschinen-Stillstandszeiten und maximaler Maschinenverfügbarkeit. Möglich macht dies das einfache Handling des Gerätes: so müssen bei Umrüstvorgängen einzig die applikationsabhängigen Aktivteile ausgetauscht werden. Eine Zerlegung des Geräts ist nicht nötig. Zeitaufwändige Einstellarbeiten an der Maschine entfallen durch voreingestellte Elektroden-Baugruppen.

Darüber hinaus ist die Betätigungsfeder jetzt noch leichter und exakter einstellbar, ebenso die Seitenführung, die Einzugslänge oder das Spiel des Schnittspalts. Das kompakte Schweißgerät ist leicht in entsprechende Fertigungslösungen auf Stanz-Biegeautomaten, Pressen oder Transferstraßen integrierbar, heißt es.

Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, auf der Wire & Tube 2010: Halle 10, Stand 10F18

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 337521) | Archiv: Vogel Business Media

Sponsored by
Produkte zum Thema

Special Trennen

Gebündelte Kompetenz zur Rohrbearbeitung und -herstellung

Tube Innovation Days

Gebündelte Kompetenz zur Rohrbearbeitung und -herstellung

Vom Profilieren über Prüfen und Sägen bis hin zum reibungslosen Transport alles aus einer Hand: Dafür haben die Unternehmen Dreistern, Trumpf, Sema Systemtechnik, Foerster, RSA, Wafios, Fehr, Scheffer und Kluthe die Tube Innovation Days ins Leben gerufen. Im RSA-Showroom in Kunshan, in der Nähe von Shanghai, können sich Kunden und Interessenten am 15. und 16. April 2015 erstmalig zur gesamten Prozesskette in der Rohrherstellung und Rohrverarbeitung beraten lassen, wie RSA mitteilt. lesen...