Laser Zentrum Hannover

Mit "Green Photonics" auf der Laser-Messe in München

06.05.11 | Redakteur: Jürgen Schreier

Der Laser bietet heute in vielen Bereichen industrieller Produktion Möglichkeiten zur Ressourcenschonung und verbesserten Energieeffizienz. Beispiele zeigt das Laser Zentrum Hannover (LZH) auf der diesjährigen Laser-Messe in München. Das Themenspektrum reicht vom Lasereinsatz im Leichtbau bis zur Erzeugung regenerativer Energien.

Der Laser bietet heute in vielen Bereichen industrieller Produktion Möglichkeiten zur Ressourcenschonung und verbesserten Energieeffizienz. Beispiele zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) auf der Laser World of Photonics 2011 vom 23. bis 25. Mai in München.

Das präsentierte Themenspektrum zur nachhaltigen Nutzung von Licht umfasst den Lasereinsatz im Leichtbau, im Bereich der Erzeugung regenerativer Energie, als Ersatz für umweltbelastende Verfahren oder energieeffiziente Lasersysteme.

Laser-Bearbeitung von CFK-Materialien ermöglicht innovative Leichtbaukonzepte

LZH-Lasertechnik ermöglicht durch die spezielle Bearbeitung von CFK-Materialien (kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen) innovative Leichtbaukonzepte unter anderem für die Luftfahrt- und Automobilindustrie. So können teure und seltene Rohstoffe eingespart und der Kraftstoffverbrauch erheblich verringert werden.

Mittels Lasereinsatz beim Metallschutzgas-Schweißen (MSG-Schweißen) werden im Vergleich zu konventionellen Methoden bis zu doppelt so hohe Schweißgeschwindigkeiten erzielt. Laserforschung am LZH trägt damit zur Energieeffizienz in der Produktion bei.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 27080310)

Sponsored by
Produkte zum Thema

Special Verbinden

Kompetenz in große Profilen und präzisen, kleinen Löchern

Otto Klostermann

Kompetenz in große Profilen und präzisen, kleinen Löchern

Eine, die schon richtig lange Erfahrung in Sachen Trennen und Kaltverformen hat, ist die Otto Klostermann GmbH aus Castrop-Rauxel. Neben dem Besitz einer der größten Abkantpressen Europas, ist man besonders auf das Feinplasmaschneiden spezialisiert. Schneller und damit günstiger als der Laser, sieht man bei Klostermann eine große Zukunft für´s Plasma. lesen...