Lasertechnik

Rofin-Sinar gründet Tochtergesellschaft in Indien

31.10.2011 | Redakteur: Stéphane Itasse

Seine Lasermaschinen und -komponenten vertreibt Rofin-Sinar in Indien jetzt über eine eigene Tochtergesellschaft. Bild: Rofin-Sinar

Der Laser-Spezialist Rofin-Sinar Technologies Inc. hat ein Tochterunternehmen in Mumbai gegründet. Seit Oktober 2011 verantwortet die Rofin Baasel Laser India Pvt. Ltd., Mumbai, den Vertrieb und Service für alle Laserprodukte des Unternehmens in Indien. Rofin-Sinar will damit laut eigener Mitteilung seine Position auf den wachsenden indischen Märkten festigen.

„Der indische Markt mit attraktiven Wachstumsraten des Bruttoinlandsprodukts wird in den kommenden Jahren deutlich an Bedeutung für unsere zukünftige Geschäftsentwicklung gewinnen“, kommentierte Günther Braun, CEO und Präsident von Rofin-Sinar Technologies Inc., die Entscheidung. „Der indische Markt bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten für neue Produktionstechnologien sowie eine große Vielfalt an Industrien, wie die Automobil- und Zulieferindustrie, die Elektronikindustrie sowie den Schmuckmarkt, in denen unsere Laserprodukte zum Einsatz kommen. Diesem Umstand haben wir durch die Gründung einer eigenständigen Firma Rechnung getragen.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 386469) | Archiv: Vogel Business Media