Umform-Automatisierung

Individuelle Automatisierungssysteme für die Umformtechnik

23.07.2010 | Autor / Redakteur: Dietmar Kuhn / Dietmar Kuhn

Platinenlader an einer Umformpresse. Der Platinenlader kann Platinen mit Längen von 150 bis 1000 mm und Breiten von 580 bis 1850 mm bei einem Platinengewicht von 20 kg manipulieren.

Seit 1968, dem Gründungsjahr der Automatic-Systeme Dreher GmbH, gilt das Unternehmen im schwäbischen Sulz-Renfrizhausen als Dienstleister für die Umformtechnik. Es sind insbesondere Automatisierungssysteme für das Stanzen, Schneiden und Umformen von Blechen, die Dreher dem Markt bietet. Zahlreich sind die in all den Jahren installierten Anlagen und Maschinen bei Automobilherstellern oder deren Zulieferer.

Kundenorientierung, kompromisslose Qualität und Innovationskraft sind dafür verantwortlich, dass das Unternehmen Automatic-Systeme Dreher GmbH zu einem führenden Systempartner in der Pressenautomatisierung geworden ist.“ So steht es zumindest in einer Imagebroschüre des Unternehmens.

Dreher-Hausmesse zeigt Pressen-Automatisierung

Dass dies nicht nur auf dem Papier steht, davon sind die zahlreichen Kunden aus der weltweiten Umformtechnik überzeugt. Überzeugen von den Leistungen konnten sich auch die Besucher, die anlässlich einer Hausmesse in das kleine schwäbische Dorf Renfrizhausen kamen. Denn die Hausmesse präsentierte doch einige Schmankerl der Automatisierungssysteme an Pressen und Pressenstraßen.

Eines der Exponate herauszustellen wäre nicht ganz richtig, weil alle gezeigten Anlagen, die kurz vor ihrer Auslieferung bei Dreher aufgebaut wurden, zu technischen Höchstleistungen zählen. Insbesondere darf in diesem Zusammenhang das Retrofit einer Pressenlinie genannt werden.

Dafür hat Dreher von einem Premium-Car-Hersteller den Auftrag für die komplette Modernisierung bekommen. Selbst die Aufgaben der kompletten Demontage und Entsorgung der Altmechanik und Altelektrik waren Inhalt des Auftragsvolumens.

Mechanische Transferanlagen für sechsstufige Presse erneuert

Erneuert wurden vor allem die mechanischen Transferanlagen, die durch NC 3D-Transferanlagen ersetzt wurden. Für die sechsstufige Presse wurden 12 dieser neuen und freiprogrammierbaren Transferanlagen inklusive einer völlig neuen Steuerungstechnik benötigt.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 349559) | Archiv: Vogel Business Media