Euroblech 2010

Messe Euroblech 2010 im Aufwind

23.08.2010 | Redakteur: Stéphane Itasse

Die gesamte Prozesskette für die Blechbearbeitung ist auf der Euroblech 2010 zu sehen. Bild: Euroblech

Die Messe Euroblech ist 2010 wieder im Aufwind: Mit 1410 Ausstellern aus 42 Ländern und einer Nettoausstellungsfläche von 78 000 m2 ist die Blechbearbeitungs-Messe vom 26. bis 30. Oktober größer als 2006, wenn sie auch unter den Rekordwerten des Jahres 2008 liegt, wie der Messeveranstalter Mack Brooks Exhibitions mitteilt.

Die internationale Beteiligung an der Euroblech ist 2010 nochmals leicht gestiegen, heißt es weiter: 46% der Aussteller kommen von außerhalb Deutschlands. Nach den deutschen und italienischen Ausstellern stellt die Türkei erstmals das drittgrößte Ausstellerland. Die Euroblech kann dieses Jahr ebenfalls eine verstärkte Beteiligung asiatischer Firmen, vor allem aus China, Taiwan und Indien, verzeichnen.

Euroblech punktet mit hoher Internationalität

Auch was die Besucher auf der Euroblech betrifft, gilt die Messe traditionell als überdurchschnittlich international. Der Anteil der ausländischen Besucher lag bei den vergangenen zwei Veranstaltungen jeweils bei gut 35%. Die Euroblech 2008 zählte insgesamt 69400 Besucher aus 98 Ländern.

„Aktuell befinden wir uns in einer Phase der wirtschaftlichen Erneuerung, was den Unternehmen große Innovationskraft abverlangt. Für die Firmen ist es nach einer wirtschaftlich schwierigen Phase enorm wichtig, jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen und die richtigen Investitionen zu tätigen“, sagt Nicola Hamann, Messedirektorin der Euroblech, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions.

Gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung auf der Euroblech 2010

In Hannover belegt die Euroblech 2010 sieben Hallen. Die Aufteilung spiegelt die gesamte Technologiekette der Blechbearbeitung wider:

  • Blech, Rohr, Profile (FE und NE): Hallen 15,16
  • Handlingtechnologie: Hallen 15,16,27
  • Trenntechnologie: Hallen 11,12,14,15,16
  • Umformtechnologie: Halle 27
  • Flexible Blechbearbeitungstechnologie: Hallen 11,12,14,15
  • Rohr-/Profilbearbeitung: Hallen 11,14,15
  • Maschinenelemente für die Blechbearbeitung: Hallen 11,12,14,15
  • Füge- und Befestigungstechnologie: Halle 13
  • Oberflächentechnologie für Blech (verfahrensorientiert): Halle 13
  • Werkzeugtechnologie für die Blechteilefertigung: Hallen 13,27
  • Prozesskontrolle und Qualitätssicherung: Hallen 11,12,14,15
  • Datenverarbeitung (Hard- und Software): Hallen 11,12
  • Betriebseinrichtungen: Hallen 11,13,14,15,16
  • Arbeitssicherheit/Umweltschutz: Hallen 11,12,13,14,15
  • Dienstleistungen, Information und Kommunikation: Hallen 11,12,13,16

Das Angebot richtet sich an alle, die Blech herstellen, bearbeiten oder damit handeln, aus allen Managementebenen, in kleinen wie in großen Unternehmen. Besucher sind Ingenieure aus Konstruktion und Fertigung, Werksleiter, Handwerker, Techniker und Einkäufer sowie Fachstudenten und Experten aus Verbänden.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 357920) | Archiv: Vogel Business Media