Aktuelle Meldungen

Zuliefererindustrie fordert sicheren Investitionsrahmen

Hannover Messe 2017/ Jahresbilanz 2016

Zuliefererindustrie fordert sicheren Investitionsrahmen

Die Arbeitsgemeinschaft der Zuliefererindustrie (Argez) zieht bei einer Pressekonferenz auf der Hannover Messe eine positive Bilanz für das Jahr 2016, warnt vor der Rückkehr des Protektionismus und mahnt ein Umdenken beim Thema EEG-Umlage an. lesen

Stahlindustrie: Umfeld weiterhin von wachsenden Unsicherheiten geprägt

Hannover Messe 2017

Stahlindustrie: Umfeld weiterhin von wachsenden Unsicherheiten geprägt

Globale Strukturprobleme, eine unzureichende europäische Außenhandelspolitik sowie drohende Belastungen durch den EU-Emissionsrechtehandel bestimmen das Umfeld der Stahlindustrie in Europa. Zusätzlich bereiten mögliche Folgen der künftigen US-Handelspolitik immer größere Besorgnis, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl anlässlich der Hannover Messe mitteilt. lesen

Ugitech erhöht Kapazitäten in der Qualitätssicherung um 50 %

Edelstahl für die Automobilindustrie

Ugitech erhöht Kapazitäten in der Qualitätssicherung um 50 %

Ob Bremssystem, Einspritzdüse oder Drucksensor im Airbag – bei Stahlprodukten für sicherheitsrelevante Bauteile gilt in der Automobilindustrie das Null-Fehler-Prinzip. Um den steigenden Bedarf an einwandfreiem Edelstahl zu erfüllen, hat Ugitech rund 2 Mio. Euro in eine neue Ultraschallprüfanlage investiert. lesen

IBU: Stahlpreisentwicklung treibt erste Zulieferer in Liquiditätsprobleme

Industrieverband Blechumformung

IBU: Stahlpreisentwicklung treibt erste Zulieferer in Liquiditätsprobleme

Die Stahlpreisexplosion treibt erste Unternehmen der blechumformenden Industrie in Liquiditätsprobleme, wie der Industrieverband Blechumformung (IBU) mitteilt. „Diese Eskalation erfordert schnelles Handeln: Kunden der Zulieferer müssen sich jetzt verhandlungsbereit zeigen“, appelliert Bernhard Jacobs, Geschäftsführer IBU. lesen

Ein Schutzwall für die Ewigkeit mit Pfählen aus Stahl

SSAB

Ein Schutzwall für die Ewigkeit mit Pfählen aus Stahl

Riesige Pfähle aus Stahl stehen sauber aufgereiht um eine 25.300 m2 große Baugrube in einer Großbaustelle am Stadtrand von Helsinki. Sie sind Teil einer unterirdischen Stützwand, die das Fundament einer Tiefgarage vor Bodenerosion und Abspülung schützen soll. Die Planer gehen davon aus, dass die Wand den Kräften der Natur mindestens 200 Jahre standhält. lesen

Schmolz+Bickenbach investiert bei Swiss Steel

Speziallangstahl

Schmolz+Bickenbach investiert bei Swiss Steel

Schmolz+Bickenbach, Anbieter von Speziallangstahl, teilte Anfang März mit, dass eine Großinvestition bei der Tochtergesellschaft Swiss Steel geplant ist. Für rund 49 Mio. Schweizer Franken werden am Standort Emmenbrücke ein neuer Hubbalkenofen sowie zwei neue Garrett-Haspeln installiert. lesen

Lösungen für die Sprühbeölung auf dem 9. Kongress Stanztechnik 2017

Technotrans

Lösungen für die Sprühbeölung auf dem 9. Kongress Stanztechnik 2017

Die Technotrans AG zeigt auf dem 9. Kongress Stanztechnik vom 20. bis 21. März in Dortmund sein Produktportfolio für die Stanztechnik. Mit verschiedenen Versionen des Spray Xact bietet das Sassenberger Unternehmen Pressenherstellern und Metallverarbeitern eine Anlage zur nebelarmen Beölung. lesen

Zulieferer befürchten Lieferprobleme aufrund des Stahlpreises

IBU

Zulieferer befürchten Lieferprobleme aufrund des Stahlpreises

Zulieferer der blechumformenden Industrie befürchten Lieferproblemem, wie der Industrieverband Blechumformung (IBU) mitteilt. Ursache sei der dramatisch steigende Stahlpreis. Die Kostenexplosion verursache bei einem beispielhaften Jahresbedarf von 7000 t Mehrkosten von rund 1,5 Mio Euro pro Unternehmen. „Das kann ein Mittelständler nicht allein stemmen. Blechumformende Unternehmen müssen jetzt reagieren und den Kostenschub mit ihren Endkunden verhandeln“, so Bernhard Jacobs, Geschäftsführer des IBU. lesen

Fehlstellen auf dem Stahlband finden

Thyssenkrupp

Fehlstellen auf dem Stahlband finden

Nichts ist perfekt – so haben auch kilometerlange Stahlbänder Fehlstellen, wie etwa Kratzer. Mit „Quality Tracking“ können Fehlstellen nun auf dem Stahlband per Barcode entdeckt und entfernt werden. lesen

Swiss Steel stellt Weichen für Stahlproduktion 4.0

8,5-Mio.-Euro-Investition

Swiss Steel stellt Weichen für Stahlproduktion 4.0

Der Trend zu individuell modifizierten Spezialstählen nimmt zu. Um künftige Anforderungen hinsichtlich kundenorientierter Drahtprodukte und höherer Ringgewichte umzusetzen, hat Swiss Steel 8,5 Mio. Euro in sein Walzwerk in Emmenbrücke investiert. lesen

Der Werkstoff macht aus einem guten Endprodukt ein sehr gutes

Tata Steel

Der Werkstoff macht aus einem guten Endprodukt ein sehr gutes

Ehe ein neuer Werkstoff in Serie gefertigt werden kann, braucht es viele Prozessschritte. Doch wie sieht ein solcher Produktentwicklungsprozess für einen Werkstoff eigentlich aus? Tata Steel, einer der größten Stahlhersteller Europas, veranschaulicht dies beispielhaft anhand der aktuellen Neuauflage seiner C-Stähle. lesen

Materialgüte unterstüzt bei der Verbesserung von Stahlverpackungen

Thyssenkrupp

Materialgüte unterstüzt bei der Verbesserung von Stahlverpackungen

Thyssenkrupp Packaging Steel hat jetzt eine neue Materialgüte vorgestellt. „Solidflex“ ist nach Unternehmensangaben solide und flexibel und für die Verbessrung von Stahlverpackungen gedacht. lesen

Leichte Stähle für starke Anwendungen im Automobilbau

Voestalpine

Leichte Stähle für starke Anwendungen im Automobilbau

Die ahss high-ductility Stähle von Voestalpine in Linz bieten hohe Festigkeit und sehr gute Umformbarkeit in einem. Im Kompetenzfeld Ultralights bündelt die Voestalpine Steel Division ihre Werkstoffexpertise und ihr Know-how für den automobilen Leichtbau. Angeboten wird ein umfangreiches Portfolio von Leichtbau-Stählen für die Kalt- und Warmumformung. lesen

Unsicherheiten gefährden fragile Erholung der Stahlkonjunktur in Deutschland

Wirtschaftsvereinigung Stahl

Unsicherheiten gefährden fragile Erholung der Stahlkonjunktur in Deutschland

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl sieht für das Jahr 2017 erhebliche Risiken für die Stahlkonjunktur. „Globale Überkapazitäten, Dumpingstahl aus China und anderen Ländern und die industriefeindliche Politik beim europäischen Emissionsrechtehandel bedrohen weiterhin die Substanz unserer Stahlindustrie“, sagt Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl. lesen