Baugruppen-Montage

Funktionelle Distanzbleche optimieren den Toleranzausgleich bei der Montage

21.03.2011 | Autor / Redakteur: Annedore Munde / Annedore Munde

Die 0,025-mm-Folie mit Fingerlift gleicht Toleranzen im Hochgenauigkeitsbereich aus und ermöglicht ein einfaches Abziehen.

Wo die Baugruppen immer kompakter und kleiner werden, da steigen auch die Anforderungen an den Toleranzausgleich. Im Montagebereich gilt es heute teilweise, mikrometergenau zu arbeiten, auszugleichen und auszurichten. Funktionelle Distanzbleche vereinfachen diesen Prozess.

Mit einem neuen Typ von Zwischenlagen namens Laminum HP1 will Zulieferer Georg Martin die Baugruppen-Montage einfacher gestalten. Die kombinierten Hochpräzisions-Zwischenlagen sind maßgeschneidert für das unkomplizierte und hochgenaue Ausgleichen und Ausrichten in der Baugruppen-Montage. Maßgeschneiderte Zwisachenlagen realisieren Toleranzausgleich.

Toleranzausgleich in der Montage bis auf 25 µm senken

Mit ihnen lässt sich der Toleranzausgleich in der Montage bis auf 25 µm optimieren. Gleichzeitig eröffnen sich für den Anwender erhebliche Kostensenkungs-Potenziale, weil der Einsatz der funktionellen Distanzbleche mechanische Ausgleichsverfahren überflüssig macht und so den gesamten Montageprozess vereinfacht. „Die neue Zwischenlage Laminum HP1 ist eine preiswerte Lösung“, nennt Firmenchef Christoph Martin einen weiteren Vorteil.

Das Besondere an diesen Distanzblechen aus Edelstahl ist die Kombination mehrerer schälbarer Dünnblechlagen mit Dicken von 0,05 mm mit einer abschließenden High-Precision-Folie, die eine Dicke von nur 0,025 mm aufweist. Diese „Joker-Folie“ dient sozusagen als letzter Schritt der manuellen Feinstabstimmung, wenn Toleranzen im 2,5-Hundertstel-Bereich auszugleichen sind.

Zwischenlage preiswerter als vollgeschichtete Bleche

Die Kombilösung Laminum HP1 ist eine zeit- und kostenoptimierte Alternative zu einem durchgehend mit 0,025-mm-Folien laminierten Distanzblech: „Wir können unsere neue Zwischenlage preiswerter anbieten, da der Fertigungsaufwand niedriger liegt als im Fall der vollgeschichteten 0,025-mm-Bleche. Zugleich führt Laminum HP1 den Anwender auch rascher zum Ziel, da ja das Abschälen der dickeren 0,05-Folien viel schneller von der Hand geht“, erläutert Martin.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 369700) | Archiv: Vogel Business Media