Pfeifer

Wendetisch mit neuen Funktionen

| Redakteur: Frauke Finus

Der Wendetisch Inverto wurde überarbeitet, verbessert und mit neuen Funktionen ausgestattet.
Bildergalerie: 2 Bilder
Der Wendetisch Inverto wurde überarbeitet, verbessert und mit neuen Funktionen ausgestattet. (Bild: Pfeifer)

Bereits seit 2014 auf dem Markt wurde der Wendetisch Inverto für die sichere Handhabung von Coils jetzt von der Pfeifer Seil- und Hebetechnik mit neuen Funktionen ausgestattet.

Ob Drehen oder Wenden von Blechcoils oder Werkzeugen – der Inverto lässt ich einfach beladen ist mit seinem Baukastensystem ein echter Alleskönner. Mit ihm können schwere Lasten bequem und sicher in vertikale und mit einer 180°-Dreheinheit auch in horizontale Richtung gedreht und gewendet werden. Passgenaue Auflagen und Aussparungen ermöglichen es, Produkte aus nahezu allen Materialien und Formen zu handhaben. Der Inverto ist nach Unternehmensangaben darüber hinaus so gut wie überall einsetzbar und lässt sich einfach mit einem Stapler transportieren. Zusätzlich zu den bisherigen Größen ist der Wendeteisch jetzt auch in einer kleineren Ausführung für Lasten bis 2 t erhältlich. Bei den größeren Varianten sind Belastungen bis maximal 30 t möglich.

Steuerung per Fernbedienung

Des Weiteren wurde der Wendetisch mit neuer Technik ausgestattet. Die Steuerung erfolgt nach Unternehmensangaben über eine robuste und zuverlässige Funk-Fernbedienung. Mit dem sogenannten Positionsgeber lässt sich der gewünschte Kippwinkel über eine Standard-USB-Verbindung und der mitgelieferten Software bis maximal 90° frei wählen und programmieren, wie es heißt. Kurz vor der programmierten Endstellung wird der Wendetisch durch den Frequenzumrichter automatisch abgebremst und anschließend sanft gestoppt. Zusätzlich lässt sich auch die Geschwindigkeit des Wendevorgangs am Motor regulieren, heißt es weiter.

Zudem wurde ein Zähler integriert, der die Anzahl der Wendevorgänge erfasst und somit als Hilfestellung für die regelmäßigen Wartungs- und Prüfungsintervalle dient. Eine weitere Neuerung ist ein Kettenschutz, der als sicherheitstechnische Einrichtung ein Eingreifen in den Antrieb verhindert und gleichzeitig die Antriebsketten vor übermäßiger Verschmutzung bewahrt, wie es heißt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44740281 / Automatisierung)