Flow Europe

Zuverlässig mit dem Wasserstrahl schneiden

| Redakteur: Frauke Finus

Das Wasserstrahlschneidsystem Mach 500 von Flow kombiniert bietett im Paket neben der Schneidleistung auch Service- und Supportleistungen.
Das Wasserstrahlschneidsystem Mach 500 von Flow kombiniert bietett im Paket neben der Schneidleistung auch Service- und Supportleistungen. (Bild: Flow Europe)

Die Flow International Corporation stellt auf der Schweißen & Schneiden, einmalig dieses Jahr in Düsseldorf zu Gast, eine Ultrahochdruck-Wasserstrahlanlage für Schneidanwendungen vor, die besonders für Aluminium, Edelstahl, Kupfer und Messing geiegnet ist.

Die neue Ultrahochdruck-Wasserstrahlanlage von Flow International Corporation wird mit einem umfassenden Paket an Service- und Supportleistunegn angeboten. In Verbindung mit der CAD/CM-Software Flow Xpert 3D Solid-Modeling und dem Compass-5-Achs-Konturfolge- sowie Kollisionsschutzsensor ermöglicht die Mach 500 nach Unternehmensangaben einen schnellen, präzisen und zuverlässigen Einsatz, So könne die Produktivität gesteigert werden. Flow zeigt unter anderem diese Anlage auf dem Messestand der Schweißen & Schneiden.

Schneidpfade berechnen

Mit der Mach 500 ist es Flow nach eigenen Angaben gelungen, die Beschleunigung im Vergleich zu Vorgängermodellen zu verdoppeln. Dies bedeutet eine Verringerung der Zykluszeit um 15 bis 30 % gegenüber der Mach 3b. Zudem besitzt die neue Anlage einen um 50 % höheren Z-Achsenhub (305 mm) sowie eine doppelt so hohe Wiederholgenauigkeit (0,03 mm), heißt es weiter. Mit der CAD/CAM-Software Flow Xpert lassen sich nicht nur komplette 3D-Modelle und Baugruppen konstruieren, sondern auch die bestmöglichen Schneidpfade berechnen.

Claus Herting, Geschäftsführer von Flow Europe, erklärt: „Im Laufe der letzten 40 Jahre haben wir 12 Generationen von Wasserstrahlschneidsystemen entwickelt. Mit jeder Generation ist es uns gelungen, wesentliche Komponenten weiter zu verbessern, um die Genauigkeit und Schneidgeschwindigkeit kontinuierlich zu steigern. Die Mach 500 ist nicht nur ein modernes Wasserstrahlschneidsystem. Sie vereint neueste Technologien führender Hersteller von Antrieben und Steuerungen mit der bewährten Flow Ultrahochdrucktechnologie und Service sowie Support mit dem Ziel, die Maschinenverfügbarkeit und Anlagenproduktivität unserer Kunden zu maximieren.“

Auch unebene Flächen präzise schneiden

Aufgrund ihrer modularen Architektur und zahlreicher Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich die Mach 500 individuell an Kundenanforderungen anpassen. So stehen beispielsweise verschiedene Pumpentechnologien und Schneidköpfe zur Verfügung. Alle Pumpentypen sind über Ether CAT eingebunden, um die Diagnosemöglichkeiten und Upgrade-Fähigkeit zu erweitern. Die optional erhältliche, zum Patent angemeldete mehrachsige Konturfolgeeinrichtung Compass besitzt einen integrierten Kollisionssensor und ermöglicht präzises Schneiden, auch bei unebenen Flächen, wie der Hersteller mitteilt.

Die Service- und Supportleistungen können ebenfalls auf den Kunden und seine spezifischen Anforderungen zugeschnitten werden. Dazu gehören präventive Wartungsprogramme, Austauschprogramme für Hochdruckkomponenten, die schnelle Lieferung von Ersatzteilen, technische Unterstützung sowie ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsprogramm.

Flow auf der Schweißen & Schneiden 2017: Halle 13, Stand 13A59D

Die Schweißen & Schneiden mit neuen Themenschwerpunkten

Einmalig in Düsseldorf zu Gast

Die Schweißen & Schneiden mit neuen Themenschwerpunkten

28.06.17 - Vom 25. bis 29. September sind die Spezialisten der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik einmalig zu Gast in Düsseldorf. Die Schweißen & Schneiden, veranstaltet von der Messe Essen, erwartet aktuell knapp 1.000 Aussteller aus 40 Nationen. Die Umbaumaßnahmen in Essen gehen gut von voran, sodass die Schweißen & Schneiden im Jahr 2021 an den gewohnten Ort zurück kehren kann. lesen

6000 bar schneiden auch dicke Stahlbleche wie Butter

Wasserstrahlschneiden

6000 bar schneiden auch dicke Stahlbleche wie Butter

15.12.08 - Wasserstrahlschneiden gilt als ein modernes Verfahren, das erst in den 60er Jahren entwickelt wurde. Gerade zum Trennen und Schneiden moderner Werkstoffe wie Verbundmaterialien oder Keramik ist es besonders geeignet, aber auch Stahl, Aluminiumlegierungen oder Glas lassen sich damit exakt, effektiv und kostengünstig trennen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44798258 / Schweissen & Schneiden)