Beschichtung 3. Otti-Fachtagung informierte über neue Trends bei transparent leitfähigen Schichten

Redakteur: Jürgen Schreier

Mit mehr als 100 Anwendern und Entwicklern gut besucht war die 3. Otti-Fachtagung „Transparent leitfähige Schichten“ Ende November 2009 in Neu-Ulm. Anhand eines von breit gefächerten Fachbeiträgeangebots wurden die neuesten Entwicklungen aus der Forschung zu dieser „spannenden“ Materialklasse erörtert.

Firmen zum Thema

Gut besucht war die 3. Otti-Fachtagung „Transparent leitfähige Schichten“ in Neu-Ulm. Bild: Otti
Gut besucht war die 3. Otti-Fachtagung „Transparent leitfähige Schichten“ in Neu-Ulm. Bild: Otti
( Archiv: Vogel Business Media )

Transparent leitfähige Schichten sind multifunktionale Materialien, die optische Transparenz mit der Leitfähigkeit der Metalle verbinden. Mit dieser ungewöhnlichen Kombination von Materialeigenschaften sind sie als transparente Leiter und als Wärmespiegel seit jeher Kernkomponenten in Flachbildschirmen und Solarzellen sowie in energieeffizienten Verglasungen. Neue Anforderungen wie etwa das präzise Einstellen der Lichtstreuung zur Wirkungsgradsteigerung in Solarzellen sowie die Beschichtung auf der Außenseite von Gläsern verschärfen hier das Anforderungsprofil und erfordern neue Lösungen.

p-Leiter-Technik soll Herstellung transparenter Displays ermöglichen

Darüber hinaus zeigen aktuelle Entwicklungen ein großes Potential für den Einsatz der Metalloxide als aktive Schicht in neuen Halbleiter-Anwendungen auf, um beispielsweise Si-basierte Dünnschicht-Transistoren durch Oxid-Transistoren zu ersetzen, wodurch besseres Schaltverhalten und vereinfachte Herstellung möglich werden. Überdies können transparent leitfähige Schichten als p-Leiter hergestellt werden, was den Weg zur transparenten Elektronik eröffnet – ein völlig neues Anwendungsgebiet, welches etwa transparente Displays ermöglichen wird.

Bildergalerie

Seitens der Herstellungsmethoden gewinnen auch atmosphärische Prozesse immer mehr Raum. Diese bieten den Zugang zu den Möglichkeiten der komplexen Sol-Gel-Chemie, die mit Vakuumverfahren nicht ohne weiteres erreichbar sind, sowie die Möglichkeit zur strukturierten Beschichtung, etwa für den Tampon-Druck für OLEDs sowie für das Drucken metallischer Netze auf Polymerfolien, die dadurch ebenfalls transparent leitfähig ausgerüstet werden können.

(ID:331906)