Suchen

Blechexpo/Schweisstec 2009

300 Neuanmeldungen entschädigen Blechexpo für Ausfälle

| Redakteur: Peter Steinmüller

Nahezu 900 Aussteller haben sich nach neuestem Stand zu den Doppelmessen Blechexpo und Schweisstec fest angemeldet. Diese finden vom 1. bis 4. Dezember 2009 in der neuen Landesmesse in Stuttgart statt.

Firma zum Thema

Die Doppelmessen belegen sechs der großzügigen Hallen der Neuen Messe Stuttgart. Die Bruttoausstellungsfläche beträgt 60000 m².Bild: Messe Stuttgart/Roland Halbe
Die Doppelmessen belegen sechs der großzügigen Hallen der Neuen Messe Stuttgart. Die Bruttoausstellungsfläche beträgt 60000 m².Bild: Messe Stuttgart/Roland Halbe
( Archiv: Vogel Business Media )

Bei der Blechexpo sind 810 Aussteller registriert und bei der Schweisstec 82 Firmen. Damit belegen die Veranstaltungen für Blechbearbeitung und Fügetechnik sechs Hallen der Neuen Messe Stuttgart. Von diesen Räumlichkeiten entfallen 60000 m² Bruttoausstellungsfläche auf die Blechexpo und 10000 m² auf die Schweisstec. Während deren Flächenbedarf gleich geblieben ist, konnte sich die Blechexpo um 10000 m² steigern.

Monika Frank, Projektleiterin für die Messen beim Veranstalter P. E. Schall in Frickenhausen, kommentiert die Anmeldezahlen: „Für uns ist erstaunlich, dass wir rund 300 neugemeldete Firmen zu verzeichnen haben, was die leider auch zu registrierenden Ausfälle, beispielsweise durch Insolvenzen, mehr als nur kompensiert.“

Messen Blechexpo und Schweisstec werden internationaler

Die Projektleiterin verweist auch auf den großen internationalen Andrang: „Bei der Blechexpo sind 24% der Aussteller aus dem Ausland, bei der Schweisstec sind es ebenfalls deutlich mehr als 20%. Insgesamt entspricht das 170 Herstellern und Anbietern aus dem nahen und fernen Ausland. Diese belegen rund 30% der Ausstellungsfläche.“

Schall erklärt dieses Interesse damit, dass ausländische Hersteller den deutschen Markt als Benchmark ansähen und sehr genau wüssten, dass sie international nur dann Erfolg haben könnten, wenn sie sich in der Bundesrepublik behaupteten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 323111)