Suchen

Blechteilkonstruktion

3D-Konstruktion mit Gefahrendetektor

| Redakteur: Marco Fuchs

Mecadat stellt die Blechteilkonstruktion mit VISI V20 in den Mittelpunkt ihrer Präsentation auf der EuroBlech 2014. Die Software bietet unter anderem Funktionen zur Neukonstruktion und Überprüfung von Blechbauteilen.

Firmen zum Thema

Mit der Branchenlösung VISI V20 konstruiert der Anwender 3D-Blechteile, wie beispielsweise Teile von Elektrosteckern.
Mit der Branchenlösung VISI V20 konstruiert der Anwender 3D-Blechteile, wie beispielsweise Teile von Elektrosteckern.
(Bild: Mecadat)

Die Software ermöglicht dem Konstrukteur laut Hersteller das präzise Erstellen von 3D-geformten Bereichen an Blechteilen. Über Norm- und Direktschnittstellen werden die Bauteile in das Konstruktionsmodul importiert, das diese mithilfe von Freiform- Flächentechniken neu aufbaut. So kann der Konstrukteur auch von Design- Abteilungen vorentwickelte Blechteile weiter bearbeiten.

Im Zusatzmodul Progress sind zudem Befehle für die Schnellkonstruktion von Prägungen und Sicken integriert. Über den direkten Modellieransatz können diese anschließend verschoben oder flexibel bemaßt werden. So kann ein Biegeradius zum Beispiel durch einfaches Anklicken vergrößert oder verkleinert werden. Dabei habe der Konstrukteur jederzeit die Möglichkeit eine Platine von seinem Blechbauteil anfertigen zu lassen, um etwaige Kollisionen zwischen einzelnen Flanschen zu erkennen.

Berechnung der Gefahren beim Umformen

Mit dem Modul VISI-Blank kann darüber hinaus die Ausdünnung und Faltenbildung des Bleches berechnet werden. So kann der Konstrukteur die Rissgefahr beim Umformen schon im Vorfeld erkennen und darauf reagieren, heißt es weiter.

Nach der Konstruktion helfen Methodenpläne dabei, die Herstellung des Blechteils im Folgeverbundverfahren zu simulieren und zu überprüfen. In mehreren Schritten erstellt der Anwender den Streifen, in dem er die Loch-, Beschnitt- und Trennstempel festlegt und die vom System generierten Zwischenstufen einfügt. Nützliche Makros, wie die Erzeugung von Stempelüberschnitten, helfen dem Konstrukteur, sein Bauteil so fertigungsnah wie möglich zu gestalten. Auch Nachfolgeabteilungen wie die Arbeitsvorbereitung nutzen das Modul zur Kalkulation des Blechteils. Dabei stellt es alle für die Dimensionierung der Presse wichtigen Parameter bereit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42984632)