CAD/CAM 3D-Werkzeug- und -Betriebsmittelverwaltungssoftware generiert Baugruppen

Redakteur: Helmut Klemm

Eine 3D-Werkzeug- und Betriebsmittelverwaltungssoftware setzt durch die Verknüpfung von CAD- und CAM-Systemen neue Maßstäbe des Komforts. Wie dies die Arbeit der Anwender erleichtert, zeigt Fasys Industrie-EDV-Systeme auf der Metav 2014 vom 11. bis 15. März in Düsseldorf.

Firmen zum Thema

Generierte Bauteile und Baugruppen werdem mit technischen Parametern verknüpft und an CAM-Systeme übergeben.
Generierte Bauteile und Baugruppen werdem mit technischen Parametern verknüpft und an CAM-Systeme übergeben.
(Bild: Fasys)

Bei der Anwendung von durchgängigen 3D-CAD/CAM-Anwendungen müssen die verwendeten Werkzeuge und Vorrichtungen meist in den unterschiedlichen Systemen – etwa Werkzeugdatenbank, CAM-System und Simulationssoftware – redundant angelegt werden. Vor diesem Hintergrund setzt die 3D-Werkzeug- und Betriebsmittelverwaltung FA Tool dem Anbieter Fasys Industrie-EDV-Systeme zufolge neue Maßstäbe. Wie das Unternehmen mitteilt, nutzt sie vorhandene CAD-Systeme für die 3D-Konstruktion und übergibt die jeweiligen Modelle, verknüpft mit technischen Parametern, direkt an CAM-Systeme oder Simulationsprogramme.

Zu folgenden Systemen hat Fasys eine Schnittstelle entwickelt, die 3D-Modelle und Baugruppen aus FA Tool heraus generiert:

  • PTC Creo,
  • Solidworks,
  • Siemens NX und
  • Topsolid CAD

Fasys Industrie-EDV-Systeme auf der Metav 2014: Halle 14, Stand A108

(ID:42520522)