Water Jet Sweden Abrasives 3D-Wasserstrahlschneiden auf fünf Achsen

Redakteur: Peter Königsreuther

Als Meister des Freiform-, Hochpräzisions- und räumlichen Abrasiv-Wasserstrahlschneidens bezeichnet Water Jet Sweden seine Anlagen. Immer häufiger nutzten auch Vertreter aus Schlüsselbranchen die Vorteile der "kalten", materialschonenden sowie materialflexibel einsetzbaren Schneidtechnik.

Anbieter zum Thema

Immer mehr Branchen entdecken laut Water Jet Sweden die Vorteile moderner 3D-Wassertrahlschneidanlagen, wenn es um die Verwirklichung neuer Ideen geht.
Immer mehr Branchen entdecken laut Water Jet Sweden die Vorteile moderner 3D-Wassertrahlschneidanlagen, wenn es um die Verwirklichung neuer Ideen geht.
(Bild: Water Jet Sweden)

Das Wasserstrahlschneiden wird laut Water Jet Sweden immer öfter auch für die Herstellung von Hightech-Komponenten bevorzugt, weil dieses Kaltschneidverfahren die Materialstruktur nicht beeinträchtigt und keine Mikrorisse oder Wärmeeinflusszonen erzeugt. Mit seinem hochpräzisen und strukturierten 5-Achs-Maschinensystem habe es Water Jet Sweden zur Meisterschaft bei der Konstruktion von Werkzeugmaschinen für Freiform-, Hochpräzisions- und räumliches Wasserstrahlschneiden gebracht. Dabei würden selbst die anspruchsvollsten Kundenanforderungen führender und weltweit ansässiger Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs- und Energieindustrie erfüllbar.

Führend beim Abrasiv-Einsatz

Seit Jahrzehnten hat das Unternehmen daran gearbeitet, Wasserstrahl-Schneidwerkzeuge für das Freiformschneiden zu konstruieren und es darin, wie es heißt zu einer weiteren Meisterschaft gebracht. Das Modell FiveX aus dem Portfolio der Schweden sei mit der modernsten Technik gefertigt worden, um wiederholt hochpräzises Freiformschneiden von 3D-Komponenten zu ermöglichen. Eine Z-Achsen-Kapazität von mindestens 1000 mm sorge dabei für einen großzügigen Arbeitsbereich bei der Weiterverarbeitung von großen und ungewöhnlichen Teilen. Eine intelligente Messtasterschnittstelle ist laut Hersteller in eine große Bibliothek mit vorkonzipierten 3D-Messzyklen integriert. Sie unterstützten die schnelle Inbetriebnahme. Elektronische Abrasivdosierer steuern und sichern, wie es weiter heißt, den kontinuierlichen Ablauf des Schnitts.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Sanfte Bewegung erhöht die Präzision

Das räumliche Wasserstrahlschneiden harter Materialien erfordere außerdem eine vergleichsweise stabile Maschinenkonstruktion. Vor allem dann, sagt Water Jet Sweden, wenn eine Wiederholgenauigkeit von ± 0,025 mm über die gesamte Maschinenlebensdauer einzuhalten ist. Die FiveX aber sei speziell dafür konstruiert, einer Torsion entgegenzuwirken, Vibrationen zu widerstehen und Unregelmäßigkeiten bei der modernen 3D-Gestaltung in den Griff zu bekommen. Die Maschine basiere auf einem hoch belastbaren Stahlrahmen mit hohen Wänden und zwei unabhängig agierenden Y-Achsen-Motoren, um Schneideinheiten und X-Träger dauerhaft zu stützen. Die patentierte Portalkonstruktion bewege den Schneidkopf bei geringer Abnutzung besonders der mechanischen Komponenten besonders sanft, was mit einem konstanteren Schneidergebnis einhergehe.

Stabilität erhöht die Leistungsfähigkeit

Räumliches Freiform-Abrasivwasserstrahlschneiden erfordert laut Water Jet Sweden auch besondere Sicherheitsvorkehrungen, die es bei der herkömmlichen Bogenmaterialbearbeitung nicht braucht: Die hier nötige Vollwandbauweise diene nicht nur der Stabilität des Maschinenrahmens, sondern sei auch ein wesentlicher Sicherheitsfaktor für den Benutzer. Zusammen mit dem automatisierten Vorder- und Rückseitenschutz erlaube die Konstruktion das Schneiden in alle Richtungen.

Hightechbranchen setzen auf den Wasserstrahl

Die großflächige 5-Achs-Bearbeitung bringt die Vorteile des Wasserstrahlschneidprozesses für die Veredelung von gefertigten Strukturen, Pressteilen, Verbundformteilen und anderen 3D-Komponenten voll zu Tragen, wie es weiter heißt. Das Wasserstrahlschneiden deshalb sowohl von der Verteidigungs-, Luft- und Raumfahrtindustrie als auch der Energiewirtschaft sehr begrüßt, so Water Jet Sweden. Vorgefertigte Materialien wie gehärteter Stahl, Titan, Kevlar und Carbonfasern ließen damit präzise in Form bringen.

Aus 3D-Anlage kann leicht ein 2D-System werden

Jede einzelne FiveX-Maschine werde eigens dafür entwickelt, den spezifischen Anforderungen jedes einzelnen Kunden gerecht zu werden. Kundenspezifische Messtasterfunktion und ein Spanntisch seien übliche Bestandteile einer Anlage. Das Maschinenkonzept, das in diesem Artikel vorgestellt wird, weist laut Hersteller auch eine Reihe kundenspezifischer Konstruktionsmerkmale auf: Wird ewa ein zweiter, auf der Seite geparkter Schneidkopf aktiviert, verwandelt sich die Wasserstrahlschneidmaschine in ein effizientes Mehrkopf-2D-Schneidwerkzeug, heißt es. Der 2D-Kopf ist außerdem mit einer Bohreinheit, einem Höhensensor und einer elektronischen Abrasivzuführungen ausgestattet, um den Schneidprozess noch effektiver zu steuern und sichern, so Water Jet Sweden.

Ergonomie und Sicherheit auf Top-Niveau

Die spezielle Wassertankgröße biete einer Sicherheitszugangstür auf jeder Maschinenseite Platz – das verbessere die Ergonomie und erhöhe die Sicherheit. Auf jeder Innenseite befindet sich außerdem ein handliches Bediengerät für die präzise Auftragseinrichtung sowie eine Sprühdüse mit Schlauchaufroller, damit die Reinigung schneller vonstatten geht.

MM

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44729103)