Suchen

Euroblech 2014

Absaug- und Filtertechnologien für die Metall- und Materialbearbeitung

| Redakteur: Frauke Finus

Die ULT AG, Anbieter von Absaug- und Filteranlagen für luftgetragene Schadstoffe, stellt auf der Euroblech Systeme zur Luftreinhaltung vor. Außerdem möchte das Unternehmen darüber informieren, wie man effizient die Richtlinien für Partikelgrenzwerte bei der Metall- und Materialbearbeitung einhalten kann.

Firma zum Thema

Die Absaug- und Filteranlagen von ULT bieten Schutz vor Giftstoffen, die bei der Metallbearbeitung entstehen.
Die Absaug- und Filteranlagen von ULT bieten Schutz vor Giftstoffen, die bei der Metallbearbeitung entstehen.
( Bild: ULT )

Die Absaug- und Filteranlagen bieten Schutz vor Giftstoffen, die bei der Metallbearbeitung entstehen. Ob es sich dabei um Laser-, Löt- oder Schweißrauch, Stäube oder Dämpfe handelt: Neben einer Geräteserien-Palette werden auch anwenderspezifische Lösungen angeboten. Am Stand erhalten Besucher Informationen darüber, wie die neuen Staubgrenzwerte von 1,25 mg/m3 eingehalten werden können. ULT erreicht nach eigenen Angaben mit seinen Luftreinhaltungssystemen bereits jetzt hohe Abscheide- und somit Filtergrade bei der Schadstoffbeseitigung durch den Einsatz effizienter Filtermedien. Das Unternehmen investiert regelmäßig in eigene Forschung und Entwicklung und betreibt Kooperationen mit bekannten deutschen Forschungsinstituten. Interessenten können sich auf der Euroblech über den aktuellen Stand neuester Forschungsergebnisse informieren und Möglichkeiten zur Beseitigung zukünftig auftretender Gefahrstoffe kennenlernen.

ULT AG auf der Euroblech: Halle 11, Stand H24

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42931054)