Suchen

Hannover Messe 2016

Additive Fertigungstechnologien bei Volkswagen im Einsatz

| Redakteur: Stefanie Michel

Die SLM Solutions Group zeigt auf der Hannover-Messe 2016 am Stand von Volkswagen, warum der Autobauer die Selective-Laser-Melting-Technologie einsetzt: um die Produktion von Bauteilen noch effizienter und ressourcenschonender zu gestalten.

Firmen zum Thema

VW will vermehrt das SLM-Verfahren in der Produktion nutzen, um die Fertigung noch ressourcenschonender zu gestalten.
VW will vermehrt das SLM-Verfahren in der Produktion nutzen, um die Fertigung noch ressourcenschonender zu gestalten.
( Bild: SLM Solutions Group )

Auf dem Messestand von Volkswagen wird die Selective-Laser-Melting-(SLM-)Technologie anhand ausgewählter Exponate gezeigt. Volkswagen wird das Verfahren in der Produktion nutzen, um in der Fertigung noch umweltfreundlicher und ressourcenschonender zu arbeiten, denn die Marke hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Produktion bis zum Jahr 2018 um 25 % umweltfreundlicher zu gestalten.

Die SLM Solutions Group als einer der führenden Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologien unterstützt Volkswagen darin, die ressourcenschonenden Produktionsprozesse mit der SLM-Technologie weiter zu entwickeln. Volkswagen fertigt bereits Stahlbauteile mit der Laserschmelzanlage SLM 280HL. Ziel ist es, die Effizienz in der additiven Produktion maßgeblich zu steigern.

Bildergalerie

Auf dem Volkswagen Stand können Messebesucher mehr über die Zukunftstechnologien in der Produktion bei Volkswagen erfahren. Die Gäste können sich anhand von Filmmaterial an Infocountern über diese Prozesse und Methoden informieren.

Volkswagen und SLM Solutions auf der Hannover-Messe 2016: Halle 15, A04

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44023737)