Hochleistungsturbine: Einscheiben-Schleuderrad 3.6

05.02.2018

Bei diesem Aggregat handelt es sich um ein Einscheiben-Schleuderrad mit sechs steckbaren Wurfschaufeln. Wir bieten diese Hochleistungsturbinen mit einem Schleuderrad-Durchmesser von 330 und 380 mm an. Als Antrieb dienen Motoren bis 22,0 kW.

Der Vorteil von Einscheiben-Schleuderrädern liegt in der Tatsache, dass weniger Verschleißteile anfallen als z. B. bei Doppelscheibenrädern. Das bedeutet weniger Montageaufwand und geringere Kosten im Fall von Wartungs- und Reparaturarbeiten. Gern erläutern wir Ihnen die Unterschiede detailliert.

Die Wurfschaufeln werden in die Trägerscheibe von der Mitte her eingesteckt. Eine zusätzliche Klemmscheibe verdeckt die Einstecköffnung und arretiert die Wurfschaufeln.

Alle Turbinen-Innenteile, wie Wurfschaufeln, Verteilerrad, Leithülse und die Scheiben werden aus verschleißfestem Material gefertigt. Hier stehen verschiedene Varianten zur Verfügung, die gemäß dem Einsatzfall gewählt werden.

Das Turbinengehäuse besteht aus verschleißfestem Manganstahl und wird von innen zusätzlich durch auswechselbare Platten aus Werkzeugstahl geschützt.

Die wichtigsten Verschleißteile des Schleuderrades können nicht nur durch den abnehmbaren Deckel des Turbinengehäuses, sondern auch durch die Montageöffnung an der Seite des Turbinengehäuses entnommen werden. Das spart Montageaufwand und –kosten.

Die günstigen Strömungseigenschaften der AGTOS-Hochleistungsturbinen gewähren einen hohen Strahlmitteldurchsatz und damit hervorragende Strahlleistungen. Der Hot Spot, also die Fläche, die mit Strahlmittel beaufschlagt wird, ist lang und gleichmäßig stark ausgeprägt, was zu besten Strahlergebnissen führt. 

Verschleißteile aus Hartmetall 

Für Anwendungen mit sehr aggressivem Strahlmittel und hohen Verschleiß bieten wir die Verschleißteile der Hochleistungsturbinen 3.6 auch aus dem Werkstoff Hartmetall an. So werden bis zu zehnfache Standzeiten der Verschleißteile erreicht. Dies sichert die kontinuierliche Produktion und minimiert Wartungs- und Servicezeiten. 

Damit vorhandene Verschleißteile vor dem Tausch auf Hartmetall aufgebraucht werden können, bieten wir den Werkstoffwechsel auch schrittweise an. Gern erläutern wir Ihnen die Möglichkeiten. 

AGTOS Hochleistungsturbinen werden nicht nur auf Neumaschinen montiert. Nach der Umrüstung bestehender Strahlanlagen auf das AGTOS-System wurden bisher durchgängig Verbesserungen der Strahlleistungen erzielt.

Neben dem Tausch kompletter Turbinen bieten wir verschiedene Umbausätze unter der Bezeichnung „AGTOS-Inside“ an. Dabei wird in vorhandene, noch intakte, Turbinengehäuse anderer Hersteller das Innenleben der AGTOS-Turbinen eingebaut. So kann das Strahlergebnis entscheidend verbessert werden. Gleichzeitig werden Kosten gespart, da noch nicht verschlissene Teile zunächst aufgebraucht werden. Für diese Variante sind konstruktive Voraussetzungen erforderlich, die zunächst geprüft werden müssen. Bitte sprechen Sie uns an.

Sie erreichen uns unter der Tel.-Nr. +49-(0)2572-96026-0 oder per E-Mail

Mehr Informationen >>