Rohrvermessung Aicon eröffnet Showroom für optisches Rohrmessgerät in Shanghai

Redakteur: Stéphane Itasse

Um den chinesischen Markt für das optische Rohrmessgerät Tubeinspect entwickeln zu können, hat Aicon 3D Systems GmbH, Braunschweig, jetzt einen Präsentationsraum in Shanghai (China) eröffnet. Neben Büroräumen ist vor allem Platz für Schulungen und Seminare, wie das Unternehmen mitteilt.

Firmen zum Thema

Der Showroom von Aicon in Shanghai ist in diesem futuristischen Gebäude untergebracht. (Bild: Aicon)
Der Showroom von Aicon in Shanghai ist in diesem futuristischen Gebäude untergebracht. (Bild: Aicon)

Eine große Messzelle des optischen Rohrmessgeräts Tubeinspect sei installiert und einsatzbereit. Dank der intensiven Produktentwicklung in den vergangenen zehn Jahren habe sich Tubeinspect als Standard in der Qualitätssicherung von gebogenen Rohren und Drähten etabliert. Automobilhersteller, Luftfahrtindustrie und die Zulieferindustrie würden Tubeinspect heute zur Geometrieprüfung einsetzen. Neben der hohen Messgenauigkeit biete das Rohrmessgerät vor allem die Möglichkeit, die Herstellung von Biegeteilen zu optimieren.

Aicons Tubeinspect, das die Rohr- oder Drahtvermessung mithilfe von mehreren hochauflösenden Digitalkameras vornimmt, ermittelt die Geometrie des Bauteils in Sekundenschnelle, heißt es. Dank einer Ergebnisgrafik erkenne der Benutzer schnell, ob der Prüfling innerhalb der Fertigungstoleranz liegt. Auf Knopfdruck generiere Tubeinspect darüber hinaus einen nutzerunabhängigen und reproduzierbaren Messreport.

Bildergalerie

(ID:32602170)