3D-Messtechnik Aicon tritt auf der Euroblech erstmals als Komplettanbieter auf

Autor / Redakteur: Monika Zwettler / Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Aicon 3D Systems präsentiert sich nach der Übernahme der Breuckmann GmbH auf der Euroblech erstmalig als Komplettanbieter für optische 3D-Messtechnik. Auf dem Messestand erfährt der interessierte Besucher alles über die verschiedenen Messsysteme, deren Anwendungsbereiche und über neue Entwicklungen.

Firmen zum Thema

Die Softwareplattform verknüpft alle Daten und Prozesse rund um die Fertigung von Biegebauteilen miteinander und ermöglicht ein effizientes Datenhandling und eine optimale Datenverwaltung für jeden Fertigungsschritt, von der Konstruktion und Fertigungsplanung über die Produktion bis hin zur Qualitätssicherung.
Die Softwareplattform verknüpft alle Daten und Prozesse rund um die Fertigung von Biegebauteilen miteinander und ermöglicht ein effizientes Datenhandling und eine optimale Datenverwaltung für jeden Fertigungsschritt, von der Konstruktion und Fertigungsplanung über die Produktion bis hin zur Qualitätssicherung.
(Bild: Aicon)

Herr Dr. Bösemann, Aicon ist nun Komplettanbieter für optische 3D-Messtechnik. Was bedeutet das für Ihren Messeauftritt?

Bösemann: Mit den Breuckmann-Scannern haben wir jetzt tatsächlich für fast jede Messaufgabe eine Lösung. Entsprechend breit ist das ausgestellte Produktspektrum. Dazu gehören unsere Tube-Inspect- und Move-Inspect-Systeme in Verbindung mit Bending-Studio zur Rohr- und Drahtvermessung. Mit DPA, Move-Inspect und MI.Probe oder auch dem Leica-Tracker AT401 präsentieren wir Messlösungen von der hochgenauen Einzelpunktmessung bis hin zur hochdynamischen Bewegungs- und Verformungsanalyse. Und natürlich zeigen wir auch den Stereo-Scan von Breuckmann zur flächenhaften Vermessung.

Welches Produkt steht auf der diesjährigen Euroblech im Vordergrund?

Bösemann: Ganz klar das Bending-Studio. Die Softwareplattform, die wir auf der Tube 2012 in Düsseldorf vorgestellt haben, ist jetzt einsatzbereit und geht mit erweiterten Funktionen an den Verkaufsstart. Weitere Funktionen sind bereits in der Entwicklung und werden kontinuierlich integriert.

Bildergalerie

Was genau ist das Bending-Studio?

Bösemann: Bending-Studio ist eine Softwareplattform, die alle Daten und Prozesse rund um die Fertigung von Biegebauteilen miteinander verknüpft. Von der Zeichnung bis zum fertigen Draht oder Rohr liegen viele Prozessschritte, die mit unterschiedlichsten Daten hinterlegt sind. Die Plattform ermöglicht ein effizientes Datenhandling und eine optimale Datenverwaltung für jeden Fertigungsschritt, von der Konstruktion und Fertigungsplanung über die Produktion bis hin zur Qualitätssicherung. Die Software verknüpft alle zu einem Bauteil gehörenden Daten und kann Änderungen in den einzelnen Prozessschritten quantifizieren, visualisieren und dokumentieren. Alle Daten bleiben zusammen, nichts geht verloren.

(ID:36104100)