Suchen

Linde

Alles rund ums Gas bei gasunterstützten Prozessen

| Autor/ Redakteur: Frauke Finus / Frauke Finus

Unter dem Messe-Motto „Die perfekte Verbindung: Integration trifft Innovation zeigt Gasspezialist Linde auf der Euroblech aktuelle Entwicklungen und innovative Trends für gasunterstützte Prozesse beim Schweißen, Schneiden und Wärmen sowie bei der Reinigung und Oberflächenveredelung.

Firmen zum Thema

Linde zeigt seine Gase-Kompetenz auf der Euroblech nicht nur als Aussteller, sondern fungiert auch als Versorger anderer Aussteller.
Linde zeigt seine Gase-Kompetenz auf der Euroblech nicht nur als Aussteller, sondern fungiert auch als Versorger anderer Aussteller.
( Bild: Linde )

Innovative Gasflaschen wie die nach Unternehmensangaben handlichen, mobilen und einfach zu transportierenden Zylinder Genie und Mobi werden am Messestand gezeigt. Auch die innovativen Flaschenventile der Evos- Reihe, die es nach Unternehmensangaben ermöglichen, den Behälterinhalt jederzeit exakt ablesen zu können. Ein spezieller Verriegelungsmechanismus gewährleiste dabei zudem eine einfache Bedienbarkeit der Ventile und eine schnelle Verriegelung der Gaszufuhr im Notfall. Neu sind außerdem die Modelle Evos Ci und DCi, letzteres verfügt über eine digitale Anzeige, so das Unternehmen.

Ganz neue Anforderungen an den Einsatz technischer Gase stellen innovative industrielle 3D Druckverfahren – das sogenannte Additive Manufacturing. Ob Laserauftragschweißen, plasmabasierte Technologien oder thermisches Spritzen: Technische Gase beeinflussen die metallurgischen Eigenschaften der Materialen und entscheiden damit maßgeblich über die Qualität der additiv gefertigten Produkte. Das innovative Gasmanagementsystem Add vance O2 Precision von Linde kontrolliert und regelt die Gasatmosphäre in der Produktionskammer und ermöglicht damit die bestmögliche Fertigungsqualität, wie das Unternehmen mitteilt.

Zudem können Besucher am Stand nach Unternehmensangaben einen Quantensprung beim Thema Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) von Aluminium erleben: Pluspolschweißen verbindet nach Unternehmensangaben die hervorragende Schweißnahtgüte des WIG-Schweißens mit einer hohen Produktivität, wie sie bislang nur beim leistungsfähigen Metall-Inertgas-Verfahren (MIG) erreicht wurde, heißt es weiter. Darüber hinaus werde der Aufwand für die Vorbereitung des Schweißvorgangs sowie für die anschließende Reinigung des Werkstücks erheblich reduziert.

Linde auf der Euroblech 2016: Halle 13, Stand E142

Weitere Meldungen zur Euroblech finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44275141)

Stürmer; Linde / B. Rohnke; Oliver Farys; Rehm; Aida; ; Linde; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems