Suchen

Heinz Soyer auf der Fastener Fair 2017

Alles, was der Fachmann zum produktiven Bolzenschweißen braucht

| Redakteur: Peter Königsreuther

Heinz Soyer ist nach eigenen Worten ein bekannter Anbieter für alle Aspekte rund um das Bolzenschweißen sowie die dazugehörige Peripherie. Ansässig in Wörthsee, präsentiert das Unternehmen sein Know-how auch im Rahmen der Fastener Fair 2017 in Halle 5 am Stand 2310 in Stuttgart.

Firmen zum Thema

Mit dem BMS-8N/NV steht beim Messeauftritt von Heinz Soyer im Rahmen der Fastener Fair 2017 in Stuttgart ein, wie es heißt, echter Klassiker für das per Mikroprozessor gesteuerte Bolzenschweißen im Rampenlicht.
Mit dem BMS-8N/NV steht beim Messeauftritt von Heinz Soyer im Rahmen der Fastener Fair 2017 in Stuttgart ein, wie es heißt, echter Klassiker für das per Mikroprozessor gesteuerte Bolzenschweißen im Rampenlicht.
( Bild: Heinz Soyer )

Soyer ist ein führender Anbieter von Bolzenschweißprodukten jeglicher Art, wie es heißt. Dazu gehören Produkte, wie Schweißbolzen, Schweißstifte, Innengewindebuchsen und Tellerstifte, mobile Handschweißgeräte und CNC-Bolzenschweißzentren inklusive Schweißzubehör, heißt es weiter. Mit dabei in Stuttgart ist unter anderem ein echter Klassiker: Das Bolzenschweißgerät BMS-8N/NV (Bild). Mit einer bisherigen Auflage von über 10.000 hergestellten Geräten habe sich das System bereits am Markt bestens etabliert. Die Vorteile des BMS-8N/NV sind laut Hersteller seine mikroprozessorgestützte Steuerung, das er sowohl für das Spalt- als auch das Kontaktschweißen genutzt werden kann, seine patentierte Ladeschaltung für hohe Schweißfolgeleistungen im Dauereinsatz, eine gute Leistungsreserve in gewissen Grenzfällen beim Schweißen und die Tatsache, dass es bei seiner Verwendung die Netzspannung stabil bleibt.

Ohne Starkstrom mobil schweißen

Ein weiteres Soyer-Highlight auf der Fastener Fair 2017 sei der neu entwickelte SRM-Bolzenschweißinverter BMK-8i mit einphasigem 230-V-Anschluss. Mit knapp 10 kg Gesamtgewicht und ohne dass er Starkstrom zum Betrieb brauche, sei das Gerät für den mobilen Schweißeinsatz sehr gut geeignet. Dank der von Soyer implementierten sowie patentierten SRM-Technology gelingt mit dem, wie es heißt, Leichtgewicht und der Bolzenschweißgeräten, das sichere und stets saubere Fixieren von Stahlbolzen sowie Varianten aus rostfreiem Stahl bis M10 (Soyer HZ-1R).

No Cable, no Cry

Bei der dazugehörigen neuen Bolzenschweißpistole PH-9 SRM12+G mit integriertem Massekontakt sei das Massekabel im Pistolenschlauchpaket integriert, fügt Soyer zum Messeauftritt an. Ausgestattet mit einer SRM-Spule der neuen Generation werde damit bis zu 90 % weniger Gas verbraucht. Weil die Masseübertragung nun über einen am Stützrohr federnd gelagerten Kontaktring erfolgt, entfällt die Verwendung von separaten Massezwingen, betont Soyer. Die Bolzenschweißpistole PH-9 SRM12+G sei speziell für Bolzen bis M12 entwickelt worden und ist als technische Neuheit zum Patent angemeldet (Nr. DE 10 2015 221 384.6), sowie mit dem Bundespreis 2016 für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk ausgezeichnet worden. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44560375)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Soyer; Archiv: Vogel Business Media; A. Schmidhuber; ; Heinz Soyer; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Reimann; Schuler; Trumpf; Delo; totalpics; Bülte; VdLB; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Kempf Tools; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; CWS; Stopa; © Koelnmesse GmbH / Michael Berger; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart