Suchen

Leipziger Industriemessen Anmeldephase für Intec und Z 2015 angelaufen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Das Leipziger Messeduo aus Intec und Z startet in die Anmeldephase für Aussteller. Vom 24. bis 27. Februar 2015 wird das Leipziger Messegelände erneut ein Zentrum der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung sowie der Zulieferindustrie in Europa sein.

Firmen zum Thema

Intec und Z bilden die gesamte Prozess- und Wertschöpfungskette ab.
Intec und Z bilden die gesamte Prozess- und Wertschöpfungskette ab.
(Bild: Leipziger Messe)

„2015 ist die Intec die wichtigste Messe für die Metallbearbeitung in Deutschland und damit gleich zu Beginn des Jahres ein absoluter Pflichttermin“, erläutert Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Ob weltweit agierende Unternehmen, ausgewiesene Spezialisten für komplette Fertigungslösungen oder innovative Zulieferer – mit unserer Messekombination bilden wir die gesamte Prozess- und Wertschöpfungskette ab.“

Starke Position weiter ausbauen

Für die Messevorbereitungen 2015 kann die Leipziger Messe eine gute Ausgangsbasis nutzen, denn Intec und Z schlossen 2013 mit ihrem bisher besten Gesamtergebnis ab: 21.400 Besucher aus 27 Ländern informierten sich bei insgesamt 1352 Ausstellern aus 29 Ländern. „Wir haben uns einen starken Platz unter den Branchenmessen in Deutschland und Europa gesichert und werden diese Position weiter ausbauen“, ergänzt Messechef Geisenberger.

Bildergalerie

Nach Auswertung von Befragungen, zahlreichen Gesprächen mit den Mitgliedern der Messebeiräte, mit Ausstellern und Besuchern startet die Ausstellerkampagne mit einem moderneren Erscheinungsbild und neuen Internetauftritten.

Intec 2015 mit vertiefter Nomenklatur

Noch wichtiger als die optischen Veränderungen ist das stete Aufgreifen aktueller technischer Entwicklungen in der Industrie im Messekonzept. Die Anforderungen an die moderne Fertigung sind sehr hoch. Kurze Takt- und Rüstzeiten, eng verzahnte Lieferketten und die Vernetzung der Produktion sind nur einige davon. Ohne den wachsenden Automatisierungsgrad sind diese Prozesse nicht umsetzbar. Dieser Entwicklung trägt auch die Intec 2015 mit einer weiter vertieften Nomenklatur und einem modifizierten Untertitel verstärkt Rechnung.

Um die strategische Weiterentwicklung der Messen zu unterstützen, bedarf es auch künftig guter Partner. Der Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V. (VDWF) wird ab sofort die Arbeit des Messebeirats mitgestalten. Von Unternehmensseite wird das Gremium durch einen Vertreter der Bosch Rexroth AG verstärkt.

(ID:42408051)