Suchen

Sichere Unternehmenszukunft Arno Arnold setzt auf noch mehr Frauen-Power

Redakteur: Peter Königsreuther

Was einst mit dem Bau eines Tango-Instruments, dem Bandoneon begann, gipfelt heute in innovativen Schutzabdeckungen. Den Takt zum Tanz in die Zukunft schlägt nun auch die Tochter der Geschäftsführer.

Firmen zum Thema

Isabelle Mang, die Tochter der Geschäftsführer-Ehepaars von Arno Arnold, stärkt als Dritte im Bunde das Management des Spezialisten für innovative Schutzabdeckungen für den Maschinen- und Anlagenbau.
Isabelle Mang, die Tochter der Geschäftsführer-Ehepaars von Arno Arnold, stärkt als Dritte im Bunde das Management des Spezialisten für innovative Schutzabdeckungen für den Maschinen- und Anlagenbau.
(Bild: Arno Arnold)

Jung, weiblich und clever! So geht es in die Zukunft der Arno Arnold GmbH, heißt es forsch und durchaus begründet. Denn Isabelle Mang, die Tochter des Geschäftsführer Ehepaares Wolf Mang und Simone Weinmann-Mang, stärkt als weitere Geschäftsführerin und zusätzliche Hand das bisherige Duo am Steuerrad des Unternehmens.

Isabelle Mang studierte Betriebswirtschaftslehre an der WHU Otto Beisheim School of Management und schloss dort mit dem Master ab. Ihr Interesse an Management in kulturell unterschiedlichen Gesellschaften, entfaltete nach eigener Aussage bei einem Management Abroad Course in Bangalore und Mumbai. Danach vertiefte sie das Wissen anhand von Auslandsstudien an der SMU in Singapur und der SSE in Stockholm. Isabelle Mang erklärt: „Neue unternehmerische Impulse zu setzen war schon meine Leidenschaft als ich die Gründerkonferenz Idealab! der WHU mitorganisiert habe.“

Weltgewandheit ist sehr gut, aber die Wurzeln, die Tradition und das Bestehen des Familienunternehmens haben für sie dennoch einen hohen Stellenwert: „Ich fühle mich quasi als Beginn der sechsten Generation voll und ganz verantwortlich für den Fortbestand des Unternehmens.“

„Man muss die Balance zwischen digitalem Wandel und realer Welt finden!“

Vor dem Start im Familienunternehmen wollte Isabelle aber noch Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Dabei gewann sie Einblicke bei großen Konzernen wie L‘Orèal und Beiersdorf als auch in der Start-up Industrie bei Home24 und Rocket Internet in Paris. Dadurch entwickelte sich ihr Wunsch tiefer in die Welt der „New Economy“ einzutauchen. Dies gelang ihr im Anschluss an den Master durch ihre zweijährige Tätigkeit bei Google Ireland Limited, dem Europa-Headquarter von Google.

„Durch meine Arbeitserfahrung hat wurde mir die Gratwanderung zwischen analoger und digitaler Welt, zwischen Tradition und Disruption, zwischen menschlicher und Künstlicher Intelligenz sehr bewusst. Das Geheimnis eines erfolgreichen Unternehmens ist für mich deshalb die richtige Balance zwischen diesen scheinbaren Gegensätzen zu finden.“

Zwar Fasziniert von den Möglichkeiten der KI, achte sie aber auch den Wert der menschlichen Qualitäten mit Blick auf die Entwicklung der Produkte von Arno Arnold. Denn dabei spielen Kreativität, Intuition und das kommunikative Verständnis zwischen allen Beteiligten eine große Rolle, weiß die Jung-Geschäftsführerin.

Gleich doppeltes Glück, fühlt die Senior-Chefin...

Simone Weinmann-Mang, ihre Mutter, bestätigt diese Haltung: „Im Geschäftsführungskollegium verfügen wir über identische persönliche, christliche und unternehmensspezifische Werte. Auch sind Leistungsfähigkeit, Verlässlichkeit und Sorgfalt, verbunden mit genügend Freiraum für kreative Spielräume die Säulen für unser innovatives Leistungsspektrum.“

Isabelle Mang neben ihrer Mutter Simone Weinmann-Mang. International bestens ausgebildet sowie ähnlich denkend und fühlend, wird die Jung-Geschäftsführerin bei Arno Arnold die Werte des Unternehmens mit in die Zukunft nehmen.
Isabelle Mang neben ihrer Mutter Simone Weinmann-Mang. International bestens ausgebildet sowie ähnlich denkend und fühlend, wird die Jung-Geschäftsführerin bei Arno Arnold die Werte des Unternehmens mit in die Zukunft nehmen.
(Bild: Arno Arnold)

Außerdem freut es die Seniorchefin, dass man nun die einmalige Chance nutzen kann, die hervorragenden Stärken der Tochter für sich gewonnen zu haben. Das hat auch einen besonderen Grund, merkt Frau Weinmann-Mang an: „Seit Jahren setze ich mich für die Förderung von Frauen in Führungspositionen ein. Mit dem Einstieg unserer Tochter in die Geschäftsleitung erfüllt sie auch in dieser Hinsicht eine meiner Herzensangelegenheiten“.

(ID:46866206)