Suchen

Atlas-Copco zieht Bilanz

Atlas Copco geht mit deutlichem Plus ins neue Jahr

| Redakteur: Peter Königsreuther

Der schwedische Industriekonzern Atlas Copco hat im vergangenen Jahr weltweit umgerechnet 11 Mrd. Euro umgesetzt und fährt damit in absoluten Zahlen ausgedrückt ein weiteres Rekordergebnis ein, wie berichtet wird. In der Landeswährung bedeute das Resultat ein Plus von 9 % im Vergleich zum Vorjahr.

Firmen zum Thema

Die Automobilindustrie habe bei Atlas Copco 2015 deutlich mehr Montagesysteme sowie Klebe- und Dosiertechnik nachgefragt als im Jahr zuvor. Im Bild eine Anwendung aus dem Hause SCA. Das Brettener Unternehmen gehört seit 2011 dazu.
Die Automobilindustrie habe bei Atlas Copco 2015 deutlich mehr Montagesysteme sowie Klebe- und Dosiertechnik nachgefragt als im Jahr zuvor. Im Bild eine Anwendung aus dem Hause SCA. Das Brettener Unternehmen gehört seit 2011 dazu.
( Bild: SCA )

Der schwedische Industriekonzern Atlas Copco hat im vergangenen Jahr weltweit umgerechnet 11 Mrd. Euro umgesetzt und fährt damit in absoluten Zahlen ausgedrückt ein weiteres Rekordergebnis ein, wie berichtet wird. In der Landeswährung bedeute das Resultat ein Plus von 9 % im Vergleich zum Vorjahr.

Moderates Wachstum in Europa

Sehr gut habe sich in allen Konzernbereichen wieder das Servicegeschäft gemausert. Insgesamt ist das Umsatzwachstum vor allem auf positive Währungseffekte zurückzuführen, betonen Atlas-Copco-Sprecher. In Europa profitierte man dabei aufgrund der stabile Nachfrage und verzeichnete ein moderates organisches Wachstum, heißt es weiter. Außerordentlich starke Zuwächse trug der Konzernbereich Industrietechnik bei (Plus 27 %), der Industriewerkzeuge, Montagesysteme, Klebe- und Dosiertechnik sowie Stanznietsysteme beinhaltet.

Bausektor schwächelte in Teilen

In Deutschland gehören zu dieser Sparte etwa die Atlas Copco Tools Central Europe GmbH mit Sitz in Essen (Montagesysteme, Elektro- und Druckluftwerkzeuge, Instandhaltungen, Kalibrierungen) und die SCA Schucker GmbH & Co. KG im badischen Bretten (Klebe- und Dosiertechnik).

Die Unternehmenssparte Ausrüstungen für den Bausektor sowie für den Berg- und Tunnelbau schwächelten, wie das Unternehmen berichtet. Dienstleistungen, Ersatzteile und mietbare Ausrüstung hätten in diesem Konzernbereich aber zugelegt.

Atlas Copco fertigt und vertreibt derzeit in Deutschland Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik, Bau- und Bergbauausrüstungen sowie Industriewerkzeuge und Montagesysteme. Ende letzten Jahres waren laut Atlas Copco unter dem Dach zweier Holdings (Atlas Copco Holding GmbH und Atlas Copco Deutschland GmbH) in 16 Gesellschaften 2940 Mitarbeiter in Lohn und Brot; darunter auch 114 Auszubildende.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43842939)

Altas Copco; Atlas Copco; Atlas Copco / Rüdiger J. Vogel; Finus / Vogel; Bild: Altas Copco Tools; Bild: Atlas Copco; Bild: SCA; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Haulick+Roos; VCG; Schoen + Sandt; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Lima Ventures; Hommel+Keller; Otec; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; GFE; Untch/VCC; Trumpf; Fraunhofer IWM; Automoteam; IKT; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems