Suchen

Bystronic

Auf dem Weg zum schnellen Blechbauteil

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Blechbearbeitung profitiert in erster Linie davon, dass die Prozesskette aus aufeinander abgestimmten Komponenten besteht, die praktisch wie Zahnräder ineinander greifen. Wie so etwas funktionieren kann, das zeigte Bystronic auf der Hausveranstaltung „Speed-Days“. Eindrucksvoll wurden der Blechzuschnitt und das Biegen mit Automatisierung und Softwareunterstützung demonstriert.

Firma zum Thema

Schnell zum fertigen Blechteil – die Bystronic „Speed Days“ wiesen den Weg vom Laserzuschnitt bis zum Biegen.
Schnell zum fertigen Blechteil – die Bystronic „Speed Days“ wiesen den Weg vom Laserzuschnitt bis zum Biegen.
( Bild: Kuhn )

Die Situarion der Blechbearbeiter ist klar. Sie stehen permanent unter Wettbwerbs- und Zeitdruck -– sei es mit eigenem Fertigungsprogramm oder auch als Lohnfertiger. Grund dafür sind die oft wechselnden Losgrößen, die manchmal bis Losgröße eins sinken, die Vielfältigkeit der Materialien und die zunehmende Komplexität der Bauteile. Das bedeutet nicht selten täglich mehrmals umrüsten. Zudem setzt der Kunde oft einen engen Zeitrahmen. Da kommt der Flexibilität im blechverarbeitenden Betrieb eine neue Bedeutung zu. Viele der Blechbearbeiter investieren heute kaum noch in eine einzelne Maschine oder Anlage, sondern vielmehr in eine komplette Prozesskette die intelligent aufeinander abgestimmt ist und durch eine entsprechende Softwarelösung gesteuert wird. Darüber hinaus kommen zunehmends auch hochautomatisierte Materialflusslösungen hinzu. Wie dies in der Praxis aussehen kann und welche Komponenten dafür insbesondere geeignet sind, das demonstrierte die Bystronic Deutschland GmbH eindrucksvoll in ihrem Kundencenter in Heimsheim.

Die Vielfalt der Produkte und der Anteil komplexer Fertigungsteile nehmen zu, gleichzeitig sinken die Losgrößen. Gefordert sind schnelle Durchlaufzeiten im Gesamtprozess und eine flexible Fertigung. Deshalb ist es empfehlenswert, die einzelnen Bearbeitungsstationen einer Prozesskette perfekt aufeinander abzustimmen, denn nur mit einem optimalen Fertigungsfluss kann man den wachsenden Ansprüchen des Marktes begegnen.

Erfolgreiche Blechbearbeitung beginnt bei der präzisen Kalkulation

Eine erfolgreiche Blechbearbeitung beginnt demnach nicht erst am Blechzuschnitt oder an der Abkantpresse. Bereits im Vorfeld entsscheidet eine präzise Kalkulation der Bauteile über den Erfolg der Kundenofferte. Dabei spielt die Wahl der geeigneten und passenden Prozesssoftware eine durchaus entscheidende Rolle, denn sie macht eine effiziente Fertigung innerhalb des abgesteckten Rahmens aus Kosten, Lieferterminen und Materialaufwand erst möglich. Dann erst kommt es auf die Kombination der passenden Schneid- und Biegelösung an, die in die übergreifende Prozesssoftware eingebunden ist.

BySoft 7 ist eine modular aufgebaute CAD/CAM-Software mit 2D- und 3D-CAD sowie weitreichenden Funktionen zur Planung und Überwachung von Fertigungsprozessen und deshalb ideal um aus Bystronic-Komponenten bestehende Prozessketten zu verknüpfen.

Die Sofwarelösung von Bystronic unterstützt als durchgehende Software jeden Schritt in der Prozesskette und verbindet die einzelnen Bearbeitungsstationen zu einer effizienten Fertigungslinie. Das beginnt mit dem Angebot an den Kunden sowie der Konstruktion seiner Teile, geht über zum Schneiden und Biegen und endet mit dem geordneten Abräumen der fertigen Teile über entsprechende Automatiserungslösungen und einer abschließenden Nachkalkulation.

Mit verschiedenen Zusatzfunktionen lässt sich BySoft 7 auf die spezifischen Wünsche des Anwenders abstimmen. Eine der neuesten darunter ist PartID (für PartID erhielt Bystronic auf der Blechexpo 2013 den Blechnet-Award der für besondere innovative Leistungen auf der Messe verliehen wurde). Diese Funktion kennzeichnet Laserteile mit einem Identifikationscode. Das erleichtert die Weiterverarbeitung der Schneidteile in Folgeprozessen wie beispielsweise dem Biegen. An der Abkantpresse wird das Schneidteil per Scanner identifiziert. Anschließend kann sofort das gewünschte Biegeprogramm geladen werden.

Die richtige Software unterstützt den Fertigungsprozess optimal

Für den Kunden bringt BySoft 7 zahlreiche Vorteile wie etwa das einlesen, überarbeiten oder aufbereiten bestehender Zeichnungen, die Reduktion der Teile- und Materialkosten, da sich mit der Software die Teile automatisch und perfekt verschachteln lassen – auch bei kundenverschiedenen Aufträgen. Des Weiteren lassen sich auf Knopfdruck exakte Schneidpläne und Biegeprogramme erstellen und sich der Biegeprozess simulieren. Eine An- beziehungsweise Einbindung in ERP/PPS-Systeme ist ebenfalls möglich.

Für den Prozessschritt Schneiden liefert Bystronic mit der ByAutonom (sie wurde auf der Euroblech 2012 mit dem MM-/Blechnet-Award ausgezeichnet) ein schnelles und flexibles CO2-Laserschneidsystem, das in Kombination mit Be- und Entladesystemen mannarm betrieben werden kann. Die Stärken der Maschine liegen sowohl in dünnen als auch in mittleren Blechstärken. Dank der neuen Funktion Power Cut erreicht die Laserschneidanlage in der 6-kW-Ausführung in Materialstärken bis zu 25 mm eine hohe Schneidqualität. Mit den Überwachungsoptionen Observer und OPC Interface kann der Anwender über mobile Endgeräte ortsunabhängig auf die Anlage zugreifen und alle Informationen über den Fertigungsablauf abrufen. Die Funktionen Collision Detection und der Condition Messenger gewährleisten zudem eine hohe Prozesssicherheit und ermöglichen die ständige Überwachung des Maschinenstatus vor Ort.

Seit Frühjahr 2014 ist die ByAutonom im Format 4020 verfügbar, um Blechtafeln von bis zu 4 m × 2 m zu bearbeiten. Das größere Format erhöht die Produktivität der Maschine, denn auf großen Blechen lassen sich Schneidteile effizienter verschachteln. Bysoft 7 ermöglicht mit intelligenten Nestingverfahren eine optimale Ausnutzung des Rohmaterials.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42718471)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Bystronic; Hase/Ralf Schuh; Bild: Meister; Bild: Bystronic; Bild: Kuhn; Schuler; Mack Brooks; Roemheld; Schall; BVS; Prima Power; Messe München; Coherent; Time; J.Schmalz; Eutect; Geiss; 3M; Hypertherm; VCG; Arcelor Mittal; Schallenkammer; Hergarten; Thermhex; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Fiessler; © momius - Fotolia; Rhodius; Kemppi; Novus; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF