Stahl

Außergewöhnliche Stahleigenschaften machen besonders große Dimensionen möglich

| Autor / Redakteur: Dorothee Quitter / Stéphane Itasse

Das Errichterschiff OSA Goliath hat als größten Kran den MTC 78000 mit einer max. Traglast von 2000 t an Bord.
Bildergalerie: 4 Bilder
Das Errichterschiff OSA Goliath hat als größten Kran den MTC 78000 mit einer max. Traglast von 2000 t an Bord. (Bild: Dillinger Hütte)

Für den Bau der Schwerlast-Offshorekrane MTC 78000 hat Liebherr Hochleistungsstähle der Dillinger Hütte mit außergewöhnlichen Eigenschaften eingesetzt.

Errichterschiffe arbeiten ohne Unterbrechung mehrere Monate auf dem Meer am Auf-, Um- oder Abbau von Offshore-Plattformen, verlegen kilometerlange Rohre oder montieren Offshore-Windanlagen. Mit 180 m Länge, 32 m Breite und 25.812 BRZ zählen die OSA Goliath und ihr Schwesterschiff, die Sampson, zu den weltweit größten Schwerlastschiffen dieser Art. Insgesamt drei Krane kommen an Bord zum Einsatz – neben dem Schwerlastkran MTC 78000 von Liebherr mit einer maximalen Traglast von 2000 t noch zwei weitere mit 100 t und 70 t Hebekraft.

Schwerlast-Offshorekran MTC 78000 mit maximalem dynamischen Kippmoment von 78000 kNm

Für die OSA Goliath entwickelte das Liebherr-Werk Nenzing den ersten Schwerlast-Offshorekran MTC 78000 mit einem maximalen dynamischen Kippmoment von 78000 kNm. Gebaut und auf der OSA Goliath errichtet wurde er anschließend am Liebherr-Standort in Rostock. Bei einer Ausladung von bis zu 35 m kann er seine maximale Tragkraft von 2000 t heben. Mit 74 m Ausladung kann er bis zu 530 t heben und bei seiner maximalen Ausladung von 87 m immerhin noch 500 t. Zusätzlich zum Haupthub verfügt er über zwei Hilfshübe mit Traglasten von 200 t und 50 t.

Trotz seiner Größe ist der MTC 78000 als Mastkran mit konventioneller Großwälzlagertechnik konstruiert, jedoch mit je einem inneren und äußeren Lager auf einer Ebene. Diese Großwälzlager haben einen Durchmesser von 9 m und sind damit fast doppelt so groß wie sonst übliche Wälzlager dieser Art. Sie verbinden die 10 m hohe Grundsäule mit der Drehbühne, die das zentrale Element des Krans darstellt. Auf ihr ruhen zwei Mastteile übereinander, deren Durchmesser sich von 8,50 m unten bis auf 3,80 m an der Spitze verjüngt.

Schwerlastkran auch bei voller Last um 360° drehbar

Da auch alle Maschinen, Winden und ähnliche Teile oberhalb des Drehkranzes eingebaut sind, ist der Kran sogar bei voller Last um 360° drehbar. Zu seinem Eigengewicht von 1790 t tragen die Grundsäule mit 370 t, das Mastunterteil mit 250 t, das Mastoberteil mit 160 t und der 89 m lange Ausleger mit 311 t bei. Mit seinen rund 70 t ist im Vergleich dazu der Drehkranz geradezu ein Leichtgewicht. Der Vier-Horn-Haken am Haupthub bringt stattliche 66 t auf die Waage.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42975139 / Konstruktion)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Usability

So lassen sich Maschinen einfach bedienen

Usability und UX sind immer mehr die Alleinstellungsmerkmale im Maschinenbau. Doch welche Trends und Entwicklungen gibt es, die komplexe Prozesse einfach visualisieren? Wir geben in unserem Dossier „Industrial Usability & UX“ einen Überblick. lesen

Elektrische Antriebe

So sieht die Antriebstechnik der Zukunft aus

Wie sieht der elektrische Antrieb der Zukunft aus? Welche Entwicklungen im Hinblick auf Digitalisierung und Industrie 4.0 sind zu erwarten? Einen Überblick gibt das Dossier "Elektrische Antriebe" lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

News aus unserer Firmendatenbank

ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG

Esta für soziales Engagement geehrt

Esta wurde zum zweiten Mal in Folge als beispielhaftes Unternehmen im Rahmen des Mittelstandspreises für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2018 gewürdigt.

ebu Umformtechnik GmbH

ebu Umformtechnik ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015

Erfolgreich zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015. ...