Hannover-Messe 2007 Automation, Energie und Forschung im Fokus der komplett ausgebuchten Messe

Redakteur: Stéphane Itasse

Hannover (si) – Alles voll: Mit 225000 m² Ausstellungsfläche ist die Hannover-Messe 2007 komplett ausgebucht. Insgesamt beteiligten sich 6400 Aussteller aus mehr als 60 Ländern, wie

Anbieter zum Thema

Hannover (si) – Alles voll: Mit 225000 m² Ausstellungsfläche ist die Hannover-Messe 2007 komplett ausgebucht. Insgesamt beteiligten sich 6400 Aussteller aus mehr als 60 Ländern, wie Sepp D.Heckmann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, am Donnerstag berichtete. Der Fokus liegt besonders auf den Themen Automation, Energie und neuen Ergebnissen aus der Forschung.

Sowohl die Motion, Drive & Automation (MDA) als auch die Industrial Automation haben bei der Ausstellerzahl zugelegt. „Das Thema Automatisierung betrifft alle Branchen, nicht nur die Fertigungsindustrie, sondern auch Lebensmittelhersteller oder die Chemie“, sagte Heckmann. Der Einsatz neuer Technik aus der Prozessautomation, der Fabrikautomation und der Gebäudeautomation werde in den verschiedenen Branchen zum Wettbewerbsvorteil.

Das Angebot der Industrial Automation mit den Fachmessen Interkama, Factory Automation und Industrial Building Automation umfasse alle wichtigen Disziplinen: Steuerungs-, Regel- und Messtechnik sowie Elektronik und Elektrotechnik über Maschinenbau und Robotik bis hin zur Vernetzung von Industrieprozessen. Die MDA runde das Spektrum der Automation mit der Antriebs- und Fluidtechnik ab.

Die Fachmesse Research & Technology widmet sich den Spitzenthemen von morgen. Neue Produkte und Verfahren, etwa aus Bionik, Adaptronik, Mikro- und Nanotechnik bilden den aktuellen Stand der Forschung ab. Als weitere Schwerpunkte hob Heckmann die Mensch-Maschine-Interaktion oder die Super-Conducting-City hervor.

Energy glänzt mit starken Steigerungen

Auch die Fachmesse Energy sticht mit starken Steigerungen hervor. „Buchstäblich die ganze Welt redet über Energie“, erläuterte Stefan Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur dena. Energietechnik und Energieeffizienz sind auch auf der Hannover-Messe zentrale Themen. „In allen industriellen Bereichen geht es um die Entwicklung und den Einsatz neuer, effizienter Technologien sowie die Optimierung von Produktionsprozessen und Produkten“, sagte Heckmann. Die Energy decke als einzige Messe weltweit die regenerative und konventionelle Energietechnik ab – dazu gehörten Energieerzeugung, -versorgung, -übertragung und –verteilung. Mit mehr als 300 Ausstellern nutzt die Windenergiebranche den diesjährigen Schwerpunkt Windenergie, um fast geschlossen auf der Messe auszustellen.

Als weitere Fachmesse mit starkem Wachstum erweist sich 2007 die Subcontracting. Hier werden auf der Hannover-Messe neue Werkstoffe und Materialien, Montage- und Fertigungsverfahren sowie Zulieferprodukte von Einzelteilen bis zu kompletten Baugruppen präsentiert.

Gigantisches Rahmenprogramm mit über 1000 Events

Bemerkenswert ist auch das Rahmenprogramm: Über 1000 Kongresse, Foren und Sonderveranstaltungen finden während der Hannover-Messe statt, berichtete Heckmann. Höhepunkt sind der „Deutsch-Türkische Business-Summit“ am Montag, den 16. April, und der World Energy Dialogue vom Dienstag, den 17. April, bis Donnerstag, den 19. April.

Erstmals sind die Aussteller aus Deutschland auf der Hannover-Messe in der Minderzahl. Die ausländischen Unternehmen machen knapp über 50% aus, sagte Heckmann. Das Partnerland Türkei liegt mit 276 Unternehmen auf dem dritten Platz, hinter Italien mit 505 Ausstellern und China mit 461. „Wir wollen erreichen, dass die türkischen Unternehmen in den kommenden Jahren wieder ausstellen, auch wenn wir nicht mehr Partnerland sind“, sagte Sevkip Avdagic, Präsident der Handelskammer Istanbul. Sein Land sei ein interessanter Partner und Investitionsstandort auch für die Industrie, berichtete er weiter.

Plus bei Ausstellern und Fläche

Die Aussteller- und Flächenzahlen bedeuten für die Hannover-Messe eine Steigerung im Vergleich zu den vergangenen Jahren: Bei der Ausstellungsfläche konnte die Deutsche Messe AG im Jahr 2006 150000 m² verkaufen, im Jahr 2005 immerhin noch 203000 m². Die Ausstellerzahl hatte im vergangenen Jahr bei 4964 gelegen, im Jahr 2005 bei 6133. Vergleiche mit früheren Veranstaltungen wies Heckmann zurück: „Die Hannover-Messe hatte in den Jahren 2000 oder 2001 noch ganz andere Inhalte, insofern sind die Ausstellerzahlen nicht vergleichbar.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:206330)