Suchen

Kasto

Automatische Hochleistungs-Bandsäge verkürzt auch Schnittzeiten

| Redakteur: Peter Königsreuther

Der Metallsäge- und Lagerterchnikspezialist Kasto bringt mit der Kastowin pro AC 5.6 eine Hochleistungs-Bandsäge auf den Markt, die laut Kasto durch kurze Schnitt- und hohe Standzeiten sowie ihrer intuitiven Bedienung überzeugt.

Firma zum Thema

Die Kastowin pro AC 5.6 überzeugt durch kurze Schnitt- und hohe Standzeiten, wie es heißt. Die inuitive Bedienung erleichtert den Umgang. Prädestiniert sei sie für den Einsatz mit Bi- und Hartmetall-Sägebändern.
Die Kastowin pro AC 5.6 überzeugt durch kurze Schnitt- und hohe Standzeiten, wie es heißt. Die inuitive Bedienung erleichtert den Umgang. Prädestiniert sei sie für den Einsatz mit Bi- und Hartmetall-Sägebändern.
(Bild: Kasto)

Die Kastowin pro AC 5.6 ist für ein breites Anwendungsspektrum konzipiert, wie es heißt, und bietet sowohl mit Hartmetall- wie auch mit Bi-Metall-Sägebändern eine optimale Performance. Dafür sorge unter anderem das besondere Vorschubsystem, das sich über zwei Kugelrollspindeln mit jeweils einem Servomotor stufenlos und hochpräzise einstellen lassen soll. Zudem verfügt die Kastowin pro AC 5.6 über eine beidseitige Freihubeinrichtung, die das Band bei der Rückbewegung der Sägeeinheit von der Schnittfläche abhebt, heißt es weiter. Diese Funktion ermöglicht einen besonders effizienten, exakten und werkzeugschonenden Sägevorgang, so Kasto. Je nach Sägeband könnten im Vergleich zu ähnlichen Anlagen die üblichen Schnittzeiten mindestens halbiert werden.

Sehr gute Materialausnutzung

Angetrieben wird die Kastowin pro AC 5.6 von einem frequenzgeregelten Sägemotor. Dieser liefert mit 11 kW reichlich Leistung für den Einsatz von Hartmetall-Sägeblättern, sagt der Hersteller. Der Schnittbereich liegt bei 560 mm, die kleinste zu sägende Abmessung bei 25 mm × 25 mm. Die kürzesten Reststücklängen werden mit 10 mm im Einzelschnitt und mit 35 mm im Automatikbetrieb, als äußerst gering bezeichnet, so dass Betreiber ihre Verschnittmengen auf ein Minimum reduzieren können. Zwei elektrisch angetriebene, leicht zu wechselnde und über die gesamte Lebensdauer automatisch nachstellbare Kunststoffbürsten, reinigen das Sägeband zuverlässig von Spänen, heißt es. Die schwere und verwindungssteife Schweißkonstruktion der Sägeeinheit mit schwingungsoptimierter Verrippung sorge zudem für eine extrem hohe Laufruhe und ein vibrationsfreies Arbeiten, was kürzere Schnitt- und höhere Standzeiten zur Folge habe.

Problemwerkstoffe schonend sägen

Darüber hinaus verfügt die Kastowin pro AC 5.6 über eine besonders starke Kühlmittelpumpe und einen großen Kühlmittelbehälter. Damit ist auch bei schwer zu zerspanenden Werkstoffen ein werkzeugschonender Sägevorgang sichergestellt. Darüber hinaus ist der Vollautomat serienmäßig mit der leistungsfähigen Steuerung Easycontrol ausgestattet. Diese ermöglicht eine intuitive Maschinenbedienung sowie durch die reduzierten Nebenzeiten im Automatikbetrieb maximale Schnittleistungen. Zudem lassen sich sämtliche Parameter optimal an den eingesetzten Sägebandtyp anpassen. Der Vollautomat ist laut Kasto für den Einsatz im Stahlhandel, der Stahlerzeugung, in Schmiedewerken sowie im Maschinenbau oder der Automobilbaubranche bestens geeignet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44320791)