Suchen

Green Automation

Automatisieren zum Wohl der Umwelt – Produkt-Highlights auf der Automatica 2010

Seite: 7/7

Firmen zum Thema

Steigende Energiepreise, die Notwendigkeit zur Reduktion von CO2-Emissionen sowie Potenziale zur Erhöhung der Energieproduktivität stehen auf dem Lehrplan der Lernfabrik für Energieproduktivität (LEP) am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (IWB) in Garching bei München. In einem realen Lernumfeld werden unter anderem Messmethoden, methodisches Vorgehen, Optimierungsmöglichkeiten, organisatorische Umgestaltungen sowie technische Lösungen gezeigt. Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende als auch an Experten und Manager aus der Industrie.

VDMA-Fachverband Robotik + Automation stellt LCC-Rechenmodell für Automatisierer vor

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein zentraler Aspekt der Initiative „Green Automation“, da sich mit moderner Automatisierung erheblich Energien einsparen oder Ressourcen effizienter verbrauchen lassen. Zur konkreten Berechnung von langfristigen Einsparungen dient die Lebenszykluskostenrechnung (Life cycle cost, LCC). Der VDMA hat dazu vor einigen Jahren das Einheitsblatt 34160 entwickelt, das alle Kostenelemente enthält, an die ein Maschinenbauer bei der Lebenszykluskostenrechnung denken sollte.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Jetzt hat der VDMA-Fachverband Robotik + Automation auf Basis dieser Berechnung ein neues Excel-basiertes LCC-Rechenmodell speziell für Automatisierer entwickelt. Um den Einsatz dieses Instrumentes zu üben, bietet der VDMA am 11. Juni 2010 auf der Automatica in der „LCC-Know-how Lounge“ in Halle B1 ganztägig Workshops an. Sie dauern jeweils 90 Minuten und beginnen um 9.30 Uhr, 12 Uhr und 14.30 Uhr. Interessenten müssen sich vorab anmelden und erhalten eine Anmeldebestätigung.

„Green Automation“ – zentraler Aspekt auf dem Automatica-Forum

„Green Automation“ ist auch zentraler Aspekt auf dem Automatica-Forum, das unter dem Motto „Automation in Dialogue“ an allen vier Messetagen in Halle B1 stattfindet. In Podiumsdiskussionen und Vorträgen werden Automatisierungsthemen quer durch alle Anwenderbranchen diskutiert. Die Vorträge werden Top-Referenten aus Wirtschaft und Forschung halten. Das Vortragsprogramm am 10. Juni greift das Thema Neue Energien und Green Automation auf. So wird Erhard Schletterer, Geschäftsführer von Litec Battery GmbH Einblick gewähren, „Wie man Lithium-Ionen-Batterien baut“, Andreas Blochel, Produktionsleiter von Solarfabrik AG wird den interessierten Fachbesuchern das Thema „Automatisierte Solar-Produktion“ näherbringen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 348089)