Suchen

LVD

Automatisierungsoption für Großformat-Faserlaser

| Redakteur: Frauke Finus

Die LVD Company stellt neue Automatisierungsangebote für ihre großformatigen Faserlaserschneidanlagen Phoenix FL 4020 und Phoenix FL-6020 vor, darunter Optionen für ein automatisiertes Belade-/Entladesystem und eine Reihe von Compact-Tower-Lösungen (CT-L) für Phoenix FL 4020.

Firma zum Thema

Das automatisierte Belade- und Entladesystem, verfügbar für die Phoenix Faserlasermodelle 4020 und 6020, verarbeitet maximale Blechgrößen von 4000 x 2000 mm (Phoenix FL 4020) und 6000 x 2000 mm (Phoenix FL 6020) und Materialstärken von 0,8 bis 25 mm.
Das automatisierte Belade- und Entladesystem, verfügbar für die Phoenix Faserlasermodelle 4020 und 6020, verarbeitet maximale Blechgrößen von 4000 x 2000 mm (Phoenix FL 4020) und 6000 x 2000 mm (Phoenix FL 6020) und Materialstärken von 0,8 bis 25 mm.
( Bild: LVD )

.Die flexiblen Automatisierungssysteme von LVD halten mit dem Hochgeschwindigkeitsschneiden des Phoenix-Lasers Schritt und reduzieren die Materialhandhabungs- und Vorbereitungszeit, um die Maschinenproduktivität zu erhöhen, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Sie ermöglichen auch eine vollautomatische Verarbeitung ohne Personal vor Ort.

Robustes System zum Be- und Entladen

Das automatisierte Belade- und Entladesystem, verfügbar für die Phoenix Faserlasermodelle 4020 und 6020, verarbeitet maximale Blechgrößen von 4000 x 2000 mm (Phoenix FL 4020) und 6000 x 2000 mm (Phoenix FL 6020) und Materialstärken von 0,8 bis 25 mm. Das bedeutet schnelle Prozesszykluszeiten für die komplette Beladung und Entladung: nur 65 Sekunden für Phoenix FL 4020 und 90 Sekunden für Phoenix FL 6020, wie es weiter heißt.

Das Belade- und Entladesystem ist eine robuste Konstruktion für die Handhabung großer Paletten. Unverarbeitetes Material kann bis zu einer Höhe von 159 mm und Fertigteile bis zu einer Höhe von 240 mm gestapelt werden.

Das System ermöglicht das Ausgangsmaterial von oben zu erreichen und die Entladepalette leicht zu entnehmen, wie es weiter heißt. Der Bereich über dem Lasertisch bleibe für das manuelle Beladen und Entladen frei. Das Belade- und Entladesystem von LVD sei ideal für hohe Produktionsvolumen.

Kompaktes Lagerungssystem

Das Phoenix FL 4020-System ist mit sechs verschiedenen Ausführungen des Kompaktturms (CT-L) zum Beladen und Entladen sowie zur Lagerung von Rohstoffen und Fertigteilen erhältlich. CT-L ermöglicht eine automatisierte Produktion von gelagertem Rohmaterial bis hin zu gestapelten, geschnittenen Teilen in einem kompakten, platzsparenden System, wie es heißt. Die CT-L-Ausführungen für Phoenix FL 4020- beinhalten ein Basissystem mit einem Turm für 5, 10 oder 14 Paletten sowie ein CT-System mit zwei Türmen für Anwendungen mit hohen Volumen. Der zweite Turm fügt 9 Paletten zum CT-L 5, 14 Paletten zum CT-L 10 und 18 Paletten zum CT-L 14 hinzu. Jede Ein- und Ausladepalette hat eine Kapazität bis 3000 kg und eine Stapelhöhe von 240 mm. Die maximalen Blechabmessungen betragen 4095 x 2055 mm, 20 mm Dicke.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45736255)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

LVD; Bild: Thomas Entzeroth; Archiv: Vogel Business Media; Schröder; GPA-Jakob Pressenautomation; Solvaro; Index-Werke; Kist; VCG; Meusburger; Knuth; SMC; VdLB; GFH; Kuka; Eurotech; Caramba; OTG; Stäubli; GF Machining Solutions; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Fiessler; Infratec; Hexagon; Blum-Novotest; Novus; Air Products; ULT; Jutec; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; Schall; Metabo