Suchen

Change Management Beim Veränderungsmanagement die Mitarbeiter mitnehmen

| Autor / Redakteur: Horst Neyer / Claudia Otto

Führungskräfte müssen Mitarbeiter auf anstehende Veränderungen vorbereiten, die Bereitschaft zur Änderung wecken und den Veränderungsprozess begleiten. Die Motivation der Mitarbeiter ist dabei sehr wichtig. Für viele Vorgesetzte ist dies eine Herausforderung, denn es erfordert einen integrierenden Führungsstil.

Firmen zum Thema

Wer Großes bewegen will, schafft es nur mit Kollegen, die wissen was sie tun.
Wer Großes bewegen will, schafft es nur mit Kollegen, die wissen was sie tun.
(Bild: Pavel Losevsky - Fotolia.com)

Reklamationen sind eine Chance für jedes Unternehmen, sich zu verbessern. Um sie zu erfassen und für die Entwicklung des Unternehmens zu nutzen, ist ein geregelter Prozess notwendig. Bei dem Versuch, den Reklamationsprozess neu zu organisieren, stieß der Leiter Qualitätsmanagement in einem Maschinenbauunternehmen jedoch auf heftigen Widerstand. Es fielen Argumente wie: „Als Sondermaschinenbauer können wir keinen Standardprozessen folgen“ oder „Das flexible Vorgehen hat sich bewährt, wir sehen keinen Grund zur Änderung“. Ein Teil der Argumente war durchaus nachvollziehbar. Trotzdem erschien das Vorhaben aus Sicht des Projektteams sinnvoll. Um es erfolgreich zu realisieren, bedarf es einer intensiven Begleitung der Mitarbeiter bei der Änderung ihrer Verhaltensweisen.

Bei routinierten Mitarbeitern laufen Standardabläufe wie Reflexe ab

Mitarbeiter bringen neben ihrer Erfahrung und ihren Fähigkeiten persönliche Präferenzen in Prozessabläufe ein. Sie organisieren ihre Arbeit nach einem für sie sinnvollen Ablauf und folgen dabei eigenen Standards, die ihnen die Arbeitserledigung mit einem geringen Aufwand ermöglichen. Dabei wirken Standardabläufe wie Reflexe: sie laufen schnell ab, benötigen nur geringen aktiven Steuerungsaufwand und sind auch bei kritischen Situationen stabil. Unter diesem Aspekt hat das beliebte Argument „Das haben wir schon immer so gemacht“ in vielen Fällen seine Berechtigung. Veränderungen stellen Standards in Frage.

Bildergalerie

Dieses von Führungskräften bewusst herbeigeführte Aufrütteln verlangt von den Mitarbeitern einen erhöhten Kraftaufwand. Sie müssen sich ihrer Standards bewusst werden und sie überprüfen. Dazu müssen sie ihr Verhalten wieder aktiv steuern und dabei Zeit und Energie aufwenden. Zusätzlich benötigen sie Zeit, um sich mit den Änderungen zu befassen.

(ID:42355459)