Suchen

Kragarmregale Berger liefert Kragarmregale für Pongs

| Redakteur: Bernd Maienschein

Pongs, international agierendes Unternehmen im Textildruck, investiert am Standort im sächsischen Mühltroff in eine Kragarmregalanlage. Konstruktiv bedingt konnte dabei auf rund 300 Ständer und 3000 Kragarme verzichtet werden. Die Kosten der Anlage haben sich beinahe halbiert.

Firmen zum Thema

Berger hat die Ständer der Kragarmregale für Pongs mit 1,80 m Abstand angeordnet. (Bild: Berger)
Berger hat die Ständer der Kragarmregale für Pongs mit 1,80 m Abstand angeordnet. (Bild: Berger)

Pongs ist auf die Entwicklung und Produktion von großformatigen Textilien und Folien spezialisiert. Das Lagergut besteht aus unterschiedlichen Größen und Materialien. Die größten einzulagernden Waren sind Textilrollen, die teilweise über 6 m lang sind. Für die Lagerung der Ware sind deshalb nur Kragarmregale geeignet. Da Pongs große Mengen an Ware auf Lager haben muss, wurde eine entsprechend große Lagerhalle gebaut. Mit über einem laufenden Kilometer Regalböden sollte die Anlage möglichst kostengünstig ausfallen.

300 Ständer und 3000 Kragarme eingespart

Dafür realisierte Berger eine kundenspezifische Lösung, bei der die Ständer der Kragarmregale einen Abstand von 1,80 m haben. Für die bisherigen Kragarmregale mit Gitterrost ist bei 1,20 m Regalnutztiefe ein Maximalabstand der Ständer von nur 1 m möglich. Bei der neuen Entwicklung verwendet Berger vier Blechpaneele nebeneinander mit einer Länge von bis zu 7,25 m.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 32530730)