Suchen

Oberflächentechnik

Besucher der Oberflächenmesse O&S 2010 kündigen Investitionen an

| Redakteur:

Aufgrund eines starken Messeverlaufs hat die Fachmesse O&S 2010 wichtige Zeichen für einen Aufwärtstrend in der Oberflächentechnikbranche gesetzt. Das wurde nicht nur anhand der Ausstellererwartungen deutlich, sondern auch aufgrund der guten Stimmung der gut 4570 Besucher, darunter viele Entscheider von Unternehmen, die investieren wollen.

Firmen zum Thema

Die Fachmesse O&S 2010 hat der Oberflächentechnikbranche wichtige Impulse gegeben. Bild: Landesmesse Stuttgart
Die Fachmesse O&S 2010 hat der Oberflächentechnikbranche wichtige Impulse gegeben. Bild: Landesmesse Stuttgart
( Archiv: Vogel Business Media )

„In einem angespannten Konjunkturumfeld konnten wir mehr Aussteller gewinnen als bei der Vorveranstaltung und die Besucherqualität auf einem hohen Niveau halten“, sagte Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG, Hannover, zum Abschluss der zweiten Fachmesse für Oberflächen & Schichten. In Zusammenarbeit mit der Landesmesse Stuttgart veranstaltet die Deutsche Messe AG die Branchenschau. „Mit Zuwächsen von mehr als 4% bei den Ausstellern und 4571 Besuchern aus mehr als 50 Ländern hat die O&S ideale Voraussetzungen für neues Wachstum geschaffen.“

326 Aussteller aus 14 Ländern zeigten energie- und ressourceneffiziente Produkte sowie Anwendungsmöglichkeiten in der Oberflächentechnik. Insgesamt wurden 15 000 m² Brutto-Ausstellungsfläche belegt. Schwerpunktthemen waren die Bereiche Galvanotechnik, Lackiertechnik, Industrielle Plasma Oberflächentechnik sowie Vorbehandlung und Reinigung. „Die zweite O&S hat sich als internationaler Marktplatz für die anwendungsorientierte Oberflächentechnik etabliert“, fügte Pech hinzu. „Sie hat der Branche wichtige Impulse gegeben.“

Rege Nachfrage nach ressourceneffizienten Produkten

Für den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), Frankfurt, zog der Geschäftsführer des Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik, Dr. Thomas Schräder, folgendes Fazit: „Beim VDMA stellen wir nach drei lebhaften Messetagen eine weiterhin rege Nachfrage für energie- und ressourceneffiziente Oberflächentechnik fest. Die O&S 2010 hat mit dem Leitthema Energie- und Ressourceneffizienz in der Oberflächentechnik den richtigen Themenschwerpunkt in einem attraktiven Rahmen gesetzt. Energieeffizientes Lackieren war das zentrale Thema der Anfragen nach Technologieanbietern am VDMA-Stand.“

ZVO: Wirtschaftskrise ist endgültig überwunden

Christoph Matheis, Hauptgeschäftsführer, Zentralverband Oberflächentechnik (ZVO), ergänzte: „Die Galvanotechnik ist mit dem Verlauf der diesjährigen O&S 2010 sehr zufrieden. Sowohl Verfahrenslieferanten, Hersteller von Anlagen und Komponenten als auch Beschichtern wurden sehr konkrete Investitionsvorhaben in Aussicht gestellt. Die Fachbesucher zeichneten sich durch eine hohe Entscheidungskompetenz aus. Die O&S 2010 hat deutlich gezeigt, dass die Wirtschaftskrise des letzten Jahres endgültig überwunden ist.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 350145)