Suchen

Signaltechnik zum kombinieren und aufrüsten

| Redakteur: Simone Käfer

Auf der Sindex in Bern hat Werma unter anderem seine modularen Signalsäulen Kombisign vorgestellt. Diese sind auch zu einem MDE oder Ruf- und Meldesystem aufrüstbar.

Firma zum Thema

( Bild: Werma )

Bei seinen Signalsäulen Kombisign 40 und Kombisign 72 setzt Werma modulare Technik. Bei den Säulen können optische und akustische Signalelemente angeschlossen werden und auch ein Nachrüsten ist möglich. Somit vereinen die Kombisign-Signalsäulen Flexibilität, beste Sichtbarkeit aus allen Positionen und einfache Montage in einem Produkt, erklärt der Hersteller.

Die Kombisign 72 kann zu einer Alternative für Maschinen-Daten-Erfassungs-­Systeme (MDE) aufgerüstet werden, Werma nennt die Erweiterung Smart Monitor. Genauso ist das Aufrüsten zu einem Ruf- und Meldesystem namens Andon Speed möglich. Dieses dient der Optimierung von Prozessen im Versandhandel.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45479878)

Werma; Eurotech; Thyssenkrupp; Wickeder Westfalenstahl/Markus Heimbach, Hamburg; Bild: Schmale Maschinenbau; Bild: Königsreuther; Simpac; Trumpf; SYS-DPA; VDW; Schuler; Schäfer Werke; VCG; © Christina Kuhaupt/Microstep; Coherent; Laserline; Hypertherm; Itasse; Kuka; Dumeta GmbH; Parts2clean; Lichtgut/Leif-Hendrik Piechowski; Ecoclean; AP&T; Bosch Rexroth; Fotostudio M4 / Mirja Mack; EVT Eye Vision Technology; Schneider Messtechnik; Pepperl+Fuchs; SSAB; Mapudo; Harden Machinery; Serapid; Triax; Esta; Elten; Unitechnik; ©prescott09 - stock.adobe.com; Uwe Nölke; Uni Kassel; Fraunhofer-IML; Jan Engel - Fotolia; Audi; Schall; Metabo