Suchen

EMO Hannnover 2017 Blechtafeln mit einer Dickentoleranz von 25 µm schleifen

Redakteur: Stéphane Itasse

Die jüngste Generation von Präzisionsschleifmaschinen der 81er-Serie von Timesavers International ist erstmals auf der Messe EMO Hannover vom 18. bis 23. September 2017 zu sehen.

Firmen zum Thema

Präzisionsschleifmaschinen der 81er-Serie von Timesavers reduzieren die Dickentoleranz von Blechtafeln auf 25 µm.
Präzisionsschleifmaschinen der 81er-Serie von Timesavers reduzieren die Dickentoleranz von Blechtafeln auf 25 µm.
(Bild: Timesavers)

Durch die Bearbeitungspräzision beim beidseitigen Schleifen lässt sich die Dickentoleranz von Blechtafeln auf 25 µm reduzieren, erläutert das Unternehmen. Die konstante Dicke wird durch einen feststehenden Schleifkopf erzielt, der für den gleich bleibenden Abstand zwischen Schleifband und dem Schlitten darunter sorgt. Eine weitere Steigerung der Genauigkeit werde durch das stets auf 20 °C gehaltene Wasser als Kühlflüssigkeit erreicht, das Thermostat arbeitet mit einer Genauigkeit von wenigen Zehntel Grad Celsius. Die Kühlflüssigkeit kann wieder verwendet werden, nachdem sie einen Filter passiert hat.

Die bis zu 7,5 m langen Blechtafeln werden auf dem beweglichen Schlitten durch ein von der Unterseite aus erzeugtes Vakuum gespannt. Die gesamte Schleifkopfeinheit lässt sich stufenlos in vertikaler Richtung verstellen, um die gewünschte Tafeldicke einzustellen und Abnutzungserscheinungen des Schleifbandes auszugleichen. Die Mindestdicke der Tafeln liegt bei nur 0,18 mm. Das Maschinenbett mit einer Länge von nahezu 15 m ist laut Hersteller als steife Schweißkonstruktion gestaltet, auf der sich die präzisionsgeschliffenen prismatischen Führungsschienen abstützen. Sie tragen die Linearlager mit Kugelumlaufvorrichtung. Der Schlitten selbst wird von einem Zahnstangenantrieb mit vorgespanntem Ritzel bewegt.

Timesavers International auf der EMO Hannover 2017: Halle 11, Stand A70

(ID:44872168)