Suchen

Advel Deutschland Blindniet schafft plane Oberflächen bei Fügestellen

| Redakteur: Monika Zwettler

Immer kleinere Bauweisen in der Elektronik stellten das Unternehmen Avdel vor die Herausforderung, einen Niet zu entwickeln, der auf beiden Seiten der fertigen Verbindung bündig ist. Dabei sollte den Angaben zufolge die Verarbeitungsgeschwindigkeit auch mit den Taktzeiten von Großserienfertigungen Schritt halten können. Die Neuentwicklung zeigt Avdel auf der Messe Euroblech 2010.

Firmen zum Thema

Beidseitig bündig sind die Oberflächen von Fügestellen, wenn der Blindniet verwendet wird. Bild: Avdel
Beidseitig bündig sind die Oberflächen von Fügestellen, wenn der Blindniet verwendet wird. Bild: Avdel
( Archiv: Vogel Business Media )

Eregbnis der Entwicklung ist der neue Double Flush Chobert-Magazin-Blindniet, der in beidseitig der Fügestelle angesenkte Bleche gesetzt wird und dort jeweils eine bündige Oberfläche hinterlässt. Der Niet wird „blind” von einer Seite des Bauteils verarbeitet – ein besonderer Vorteil, wenn zum Beispiel die Rückseite bei der Montage nicht oder nur schwer zugänglich ist, erläutert der Hersteller.

Bis zu 120 Niete auf einem Nietdorn

Bis zu 120 Niete befinden sich auf einem wiederverwendbaren Nietdorn, der während der Verarbeitung durch den jeweiligen Niet hindurch gezogen wird und ihn im Bohrloch aufweitet. Dabei hinterlässt er ein Loch in der Mitte des Verbinders. Der nächste Niet wird durch das Nietgerät automatisch bereitgestellt.

Bei diesem Verfahren wird kein Abfall erzeugt. Wie das Unternehmen mitteilt, ist die Magazin-Niettechnik (Speed Fastening) eines der umweltfreundlichsten Nietsysteme überhaupt.

Blindniete können Gesamt-Materialstärken bis 2 mm verbinden

Ursprünglich wurde der Blindniet für die Montage von Computergehäusen entwickelt, um den Platzbedarf innerhalb der Gehäuse zu reduzieren. Derzeit können Gesamt-Materialstärken bis zu 2 mm verbunden werden. Die Entwicklung des Verbinders wurde auf eine gebräuchliche Lochgeometrie ausgelegt, sodass sich der Gesamtaufwand verringert.

Die Einsatzgebiete des Blindniets sollen sich überall dort finden, wo enge Platzverhältnisse bestehen oder in Leichtbaukonstruktionen die Materialien immer dünner werden, wie zum Beispiel in der Automobilindustrie.

Avdel Deutschland auf der Euroblech 2010: Halle 13, Stand C34

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 363496)