Suchen

Blechverarbeitung

Burghardt + Schmidt zeigt auf der Hausmesse maschinenbautechnische Leckerbissen

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Der Sondermaschinenbauer Burghardt + Schmidt GmbH steht für die Traditon im Sondermaschinenbau für die Blech verarbeitende Industrie. Auf der kürzlich stattgefundenen Hausmesse am Stammsitz in Remchingen präsentierte das Unternehmen zwei aktuelle Anlagen die gerade vor der Auslieferung standen.

Firmen zum Thema

Sie gaben viele Informationen: Thomas Baral (li), geschäftsführender Gesellschafter Burghardt + Schmidt sowie Volker Lüdecke. (Bild: Kuhn)
Sie gaben viele Informationen: Thomas Baral (li), geschäftsführender Gesellschafter Burghardt + Schmidt sowie Volker Lüdecke. (Bild: Kuhn)

Dabei gab es für die rund 80 Teilnehmer eine Hochleistungs-Längsteilanlage mit Verpackungslinie für Aluminium sowie eine Streck-Biege-Richtanlage für Kupferlegierungen zu sehen. Thomas Baral, geschäftsführender Gesellschafter bei Burghardt + Schmidt begrüßte die Besucher, die zu einem gewichtigen Teil auch aus dem Ausland angreist waren, und erklärte die beiden Highlights im Detail. „Insbesondere“, so Baral, „konstruieren, fertigen und montieren wir Sonderanlagen für die Blechbearbeitung und da besonders für das Schneiden und Richten dünner und hochempfindlicher Metallbänder aus allen bekannten Werkstoffen. Unser Schwerpunktmarkt ist Europa.“

Streck-Biege-Richtanlage für Bleche ab 0,05 mm Dicke

Während die Hochleisungs-Längsteilanlage für Materialbreiten bis 1900 mm und Materialdicken von 0,2 bis 2,0 mm geeignet ist schafft die Streck-Biege-Richtanlage eine Materialbreite bis 650 mm bei Blechdicken von 0,05 bis 1,2 mm. Diese Blechdicken sagen dem Fachmann allein schon dass es hier um dünnste Materialien geht, wofür die Anlagen auszulegen sind.

Deshalb ist das Stichwort Präzision beim Remchinger Unternehmen permanent auf der Tagesordnung. Denn für solch dünne Bänder braucht es besondere Erfahrungen, die man bei B + S in den letzten sechs Jahrzehnten gesammelt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30295020)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Martinrea Honsel benötigte eine neue Querteilanlage mit einer Bandbreite von 300 bis 1.250 mm, sowie eine Fertiglänge von 300 bis 3.500 mm. Die erforderliche Banddicke bewegte sich zwischen 0,3 bis 2,2 mm bei einer Abstapelhöhe von maximal 750 mm. Zusätzlich sollte die Querteilanlage eine Toleranz nach DIN EN 485 für Bänder, Bleche und Platten aus Aluminium und Aluminiumlegierungen aufweisen.
Burghardt + Schmidt / Schnutz / Martinrea Honsel Germany

Individualisierte Querteilanlage garantiert Planheit, enge Toleranzen und hohe Oberflächengüte

Die neue Breitband-Längsteilanlage der Burghardt + Schmidt GmbH ist für eine Bearbeitung von besonders breiten Aluminiumbändern von 800 bis 2.100 mm ausgelegt.
Burghardt + Schmidt

Der perfekte Schnitt für hochfeste Werkstoffe

Um bei Anlagen mit Schlingengrube Bremsschäden zu vermeiden, werden Vakuumbremsen verbaut. Diese saugen die Bänder an der Unterseite an, die Oberfläche wird dabei nicht berührt und bleibt entsprechend makellos.
Burghardt + Schmidt

Hochempfindliche Bänder ohne einen Kratzer trennen

Burghardt + Schmidt; Bild: Wieland-Werke; ; Bild: Kuhn; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart