Suchen

Autodesk

CAD-Software jetzt auch für Nutzer von Mac, I-Pad und I-Phone

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Auto-CAD ist laut Anbieter die weltweit am häufigsten verwendete Software für professionelles Design und Engineering. Die Mac-Version läuft nativ auf Mac OS X und erhöht die Hardwareauswahl für Millionen von Nutzern weltweit. Ebenso stellt Autodesk die mobile Applikation Auto-CAD WS für I-Pad, I-Phone und I-Pod-Touch vor.

Firmen zum Thema

Damit können Anwender ihre mit Auto-CAD erstellten Entwürfe bearbeiten und untereinander austauschen. Autodesk für Mac steht vorerst nur in englischer Sprache zur Verfügung. Mit der Kombination aus der neuen Auto-CAD-Version und der Erweiterung von Auto-CAD zu I-Pad- und I-Phone-Geräten treibt Autodesk nach eigenen Angaben seine Strategie weiter voran, Designvorgänge zu beschleunigen und einer immer größeren Zahl von Menschen zugänglich zu machen. Auto-CAD für Mac nutzt alle Vorteile von Mac OS X, einschließlich der grafischen Browser.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 363919)

Archiv: Vogel Business Media; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Trumpf; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart